Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Prevljak wird Salzburgs Spielverderber in Mattersburg

Gulbrandsen (li.) erzielte die Salzburger Führung. APA
Gulbrandsen (li.) erzielte die Salzburger Führung.

Mattersburg hat Tabellenführer Red Bull Salzburg zum Abschluss der 26. Bundesliga-Runde ein 2:2-Remis abgerungen. Ausgerechnet die Salzburg-Leihgabe Smail Prevljak sorgte am Sonntag mit einem Doppelpack dafür, dass der Titelverteidiger nicht zum sechsten Mal in Folge als Sieger den Platz verließ. Der Vorsprung der Bullen auf Verfolger Sturm Graz schrumpfte daher auf acht Punkte.

Die Salzburger konnten mit dem Punktgewinn drei Tage nach dem sensationellen 2:1-Erfolg bei Borussia Dortmund im Europa-League-Achtelfinal-Hinspiel leben, hatten sie doch nach einer frühen Roten Karte für Patrick Farkas (12.) fast die gesamte Partie in Unterzahl agiert.

Salzburg gibt Führung aus der Hand

Sie gaben eine 2:0-Führung nach Toren von Fredrik Gulbrandsen (27./7. Saisontor) und Hannes Wolf (53./6. Saisontor) aus der Hand. Der bis Sommer ausgeliehene Prevljak traf zweimal (55., 82.) vom Elfmeterpunkt. Der Bosnier setzte damit seinen Lauf fort, hat bei seinen jüngsten vier Einsätzen jeweils mindestens zweimal getroffen und neun seiner zwölf Saisontore im Frühjahr erzielt.

Mattersburg träumt von Europa

Salzburg und Mattersburg sind damit im Frühjahr weiter unbesiegt. Mattersburg holte im dritten direkten Duell erstmals einen Punkt. Die bärenstarken Burgenländer, die zuvor zu Hause sechsmal en suite gewonnen hatten, bauten ihre ungeschlagene Serie damit auf mittlerweile neun Spiele aus. Damit darf weiter vom Europacup geträumt werden, der Rückstand des Sechsten auf Rang vier beträgt nur fünf Punkte.

(APA)

Aufgerufen am 17.12.2018 um 12:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/prevljak-wird-salzburgs-spielverderber-in-mattersburg-57998110

Kommentare

Mehr zum Thema