Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Red Bull Salzburg feiert 5:0-Pflichtsieg über WAC

Red Bull Salzburg fuhr in der 27. Runde der Tipp3 Bundesliga einen ungefährdeten 5:0-Heimsieg gegen den WAC ein. Die Generalprobe für das Europa League-Match gegen Basel kann damit als gelungen abgehakt werden.

Der überlegene Tabellenführer Red Bull Salzburg gab sich auch gegen den WAC keine Blöße. In einem unspektakulären Bundesligaspiel, vor 6.194 Zuschauern, schickte die Truppe von Trainer Roger Schmidt die Gäste mit 5:0 zurück nach Kärnten. Die Bullen führen die Liga mit 27 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger Grödig an.

Wölfe igeln sich ein

Die auf fünf Positionen umgebaute Start-Elf von Red Bull Salzburg, rannte in der ersten Halbzeit lange gegen die WAC-Mauer an. Durch die fünf „Neuen" Meilinger, Schiemer, Hierländer, Berisha und Lazaro lief das Spiel der Schmidt-Elf, noch nicht ganz rund – die Laufwege stimmten nicht. Die Gäste igelten sich regelreicht ein und kamen nur gelegentlich, bei Kontern über die Mittellinie. Sie hatten allerdings in der Anfangsphase die erste Chance des Spiels, durch Silvio. Selten konnten die Bullen die kompakten Abwehrreihen durchbrechen, eine potentielle Chance (19.) von Marco Meilinger wurde im Keim erstickt. WAC-Verteidiger Sollbauer legte ihn im Strafraum – der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. In der 27. Minute wurde ein Tor von Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano wegen Abseits (zurecht) aberkannt. Wenige Momente später (35.) machte es der Spanier besser und staubte nach schlechter Faustabwehr (Flanke Meilinger) von WAC-Keeper Dobnik trocken zur 1:0-Führung ab. Nach dem Tor agierte die Truppe von Trainer Didi Kühbauer ein wenig offensiver, kam dennoch zu keinen Möglichkeiten.

Red Bull Salzburg lässt nichts anbrennen

Nach Seitenwechsel drängten die Wolfsberger weiter auf den Ausgleich – es entwickelte sich ein offenes, wenn auch nicht hochklassiges Spiel. Bei Red Bull Salzburg ging – bis auf einen Schussversuch von Martin Hinteregger – weiterhin nicht viel zusammen. Der Verteidiger war auch an der spielentscheidenden Szene beteiligt. Der WAC-Stürmer Silvio musste mit Rot (58.) vom Platz, nachdem er Hinteregger absichtlich nachtrat. Die Bullen nützten den Platz, mit einem Mann mehr und erhöhten durch den Treffer von Valentino Lazaro (64.) auf 2:0. Kapitän Soriano besserte den Stand der dahinplätschernden Partie in der 76. Minute mit seinem 25. Saisontreffer auf 3:0 auf. Gegenwehr der dezimierten und überforderten Wolfsberger vermisste man vergeblich. Im Gegenteil, nach einem Kampl-Stangenschuss staubte Berisha (81.) sogar noch zum 4:0 ab, Florian Klein (84.) besorgte den 5:0 Endstand.

Red Bull Salzburg ist mit diesem 5:0-Sieg die Generalprobe für das Europa League-Rückspiel am Donnerstag (21:05) gegen den FC Basel mehr als gelungen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 12:00 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/red-bull-salzburg-feiert-50-pflichtsieg-ueber-wac-44963389

Kommentare

Mehr zum Thema