Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Red Bull Salzburg: Lösbare Gegner in Champions League-Quali

Im erneuten Anlauf auf die Champions League-Gruppenphase bekommt es Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg in der zweiten Quali-Runde mit dem Sieger der Partie Dudelange (LUX) gegen Tre Penne (SMR) zu tun.

Losglück für Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg: Salzburg bekommt es in der zweiten Qualifikationsrunde für die Champions League am 17./18. und 24./25. Juli entweder mit F91 Düdelingen (LUX) oder Tre Penne (San Marino) zu tun und bestreitet das Hinspiel auswärts. Das ergab die Auslosung am Montag in Nyon. Die Meister von Luxemburg und San Marino ermitteln in der ersten Qualifikationsrunde (3./4. und 10./11. Juli) den Aufsteiger.

Neuer Trainer ist zufrieden

Salzburgs Neo-Trainer Roger Schmidt war mit dem Los entsprechend zufrieden. "Es gab sicher stärkere Gegner. Ich glaube schon, dass wir so viel Selbstvertrauen haben sollten, um diese Runde zu überstehen. Dennoch dürfen wir nicht den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen", erklärte Schmidt. Der ÖFB-Meister hätte es tatsächlich viel schlimmer erwischen können. So waren auch der norwegische Meister Molde FK oder der israelische Champion Hapoel Kiryat Shmona mögliche Gegner.

Keine Hürde für Red Bull Salzburg

Düdelingen hat in den vergangenen 13 Jahren zehnmal den Titel in Luxemburg geholt und heuer auch den Cup gewonnen. In 24 Spielen in der Champions-League-Qualifikation hat Düdelingen vier Siege gefeiert. Gegen Luxemburgs Meister hatte sich Rapid 2005 ebenfalls in der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde mit 6:1 (auswärts) und 3:2 (daheim) durchgesetzt. Tre Penne, heuer erstmals Meister von San Marino, wartet nach vier Spielen in der CL-Qualifikation noch auf einen Sieg oder ein Unentschieden. Für Salzburg, das den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse anstrebt, sollten beide Gegner keine große Hürde auf dem Weg in die dritte Qualifikationsrunde (31.7./1.8. und 7./8.8.) sein. Die Auslosung dafür erfolgt am 20. Juli am UEFA-Sitz in Nyon.

Der Modus

Die erste Qualifikationsrunde besteht aus lediglich zwei Duellen, die in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. Daran nehmen die Meister der UEFA-Verbände auf den Rängen 50 bis 53 teil. Die beiden höher eingestuften Mannschaften sind gesetzt. Die beiden Sieger dieser Duelle stehen neben den 32 Meistern der UEFA-Verbände auf den Plätzen 17 bis 49 (außer Liechtenstein) in der zweiten Qualifikationsrunde.

Red Bull Salzburg steigt in der 2. Runde ein

Wie auch schon bei der ersten Qualifikationsrunde, kommen bei der Auslosung die gesetzten Teams in einen Topf und die ungesetzten Teams in den anderen Topf. Anschließend wird aus beiden Töpfen je eine Mannschaft gelost und in einem dritten Topf gemischt. Das Team, das zuerst gezogen wird, hat im Hinspiel den Heimvorteil. In beiden Runden können Vereine aus demselben Verband einander nicht zugelost werden. Die Termine für die Hin- und Rückspiele der 2. Qualirunde sind 17./18. Juli, bzw. 24./25. Juli.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 09:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/red-bull-salzburg-loesbare-gegner-in-champions-league-quali-59356315

Kommentare

Mehr zum Thema