Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Anif stark, aber einen Schritt hinterher

Anif verlängert das Titelrennen und ist dennoch immer einen Schritt hinten nach. St. Johann und Red Bull Juniors zeigen starke Phasen.

Alle Augen richteten sich am Muttertag auf das Regionalliga-Match Anif gegen Austria Salzburg. Die Violetten hatten das Schicksal der Flachgauer für den weiteren Meisterschaftsverlauf sozusagen in der Hand, gingen früh in Führung. Danach vergaben sie die eine oder andere Chance und Anif konnte sich durchsetzen – SALZBURG24 berichtete hier. Austria Salzburg spielt im Titelrennen von Anif gleich nochmal eine große Rolle, wenn sie kommenden Sonntag gegen Wattens antreten.

Regionalliga: St. Johann mit soliden Leistungen

St. Johann und Red Bull Juniors zeigen derweil starke Phasen. Nur eine Niederlage in den letzten fünf Spielen – immerhin. „Wir wollten nicht absteigen, ein einstelliger Tabellenplatz war das Ziel“, sah Trainer Burkhard Schaupper im Gespräch mit SALZBURG24 das Saisonziel einstweilen erreicht. Zwei Heimspiele stehen bei den Pongauern noch an, da will die Schaupper-Elf noch einmal alles herausholen. Im Match gegen Union Innsbruck am Samstag brillierte Stürmer Leonardo Barnjak und schoss seine Mannschaft schon vor der Pause zu einer 3:0 Führung.

„Anif spielerisch stärker als Wattens“

Der Coach von St. Johann gab auch einen Tipp zum Regionalliga-Meisterschaftskampf ab: „Anif ist eher spielstärker als Wattens. Sie tun sich mit dem Rückstand natürlich schwerer aber mit der Drei-Punkte-Regel ist noch Vieles möglich.“ Das Team um Coach Baur ist allerdings unter Zugzwang, während Wattens das Selbstvertrauen von 25 Spielen ohne Niederlage mitnimmt. Auch die Red Bull Juniors liefern konstant gute Ergebnisse ab und hamstern fleißig Punkte. Die Nachwuchs-Dosenkicker sind seit sieben Runden ungeschlagen und haben sich so am vierten Tabellenrang einzementiert. Nach vorne und hinten haben die Juniors einen Polster von sechs Punkten.

Regionalliga West: Alle Ergebnisse der 26. Runde

Kufstein – TSV Neumarkt   3:3 (0:2) Bregenz SC – FC Red Bull Juniors   2:4 (1:4) Dornbirn – Wattens   0:1 (0:1) Altach Amateure – Hard   3:1 (1:0) TSV St. Johann – Union Innsbruck   3:0 (3:0) SV Seekirchen – Hall   1:2 (1:2) USK Anif – SV Austria Salzburg   2:1 (1:1) FC Pinzgau Saalfelden – FC Wacker Innsbruck Amateure   1:2 (0:2)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 02:13 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-anif-stark-aber-einen-schritt-hinterher-59342584

Kommentare

Mehr zum Thema