Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Anif und Liefering weiter auf der Siegerstraße

Anif war zwar nicht immer spielerisch überlegen, nahm aber die drei wichtigen Punkte mit. FMT-Pictures/M.W.
Anif war zwar nicht immer spielerisch überlegen, nahm aber die drei wichtigen Punkte mit.

Die Freitags-Partien in der Regionalliga West zeigten für drei Salzburger Mannschaften einen klaren Aufwärtstrend. Anif, Liefering und TSV St. Johann siegten in den Salzburg-Derbys und stehen nun mit breiter Brust da.

Zum Auftakt der neunten Runde in der Regionalliga gewann der FC Anif mit 1:0 gegen Aufsteiger SV Wals-Grünau. In einem ausgeglichenen Spiel ohne größere Chancen in der ersten Halbzeit, konnten die leicht favorisierten Anifer ihre technische Überlegenheit nur selten nutzen. Wals-Grünau verstand es gut die Räume zuzumachen, konnte selbst aber nur selten vor’s Tor von Anif-Keeper Tommy Plainer kommen. Einzig bei Standards ging immer wieder Gefahr von den Grün-Weißen aus. Zur Pause stand es im Anifer Stadion 0:0.

„Eigentlich eine total ausgeglichene Partie und dann bekommen wir wieder so ein blödes Tor – wir bekommen immer so viele Tore“, beschreibt der verletzte Grünauer Roman Erlacher die Situation kurz nach Wiederanpfiff. Gemeint war die 47. Minute in der Philipp Wiesinger eine kurze Unachtsamkeit der Gäste für einen perfekten „Stanglpass“ nutzte, den Goalgetter Elvis Alibabic eiskalt zum 1:0 verwandelte. In der 57. Minute vergab der Anifer Schriebl die große Chance die Führung auszubauen. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich, kamen jedoch zu keinen zwingenden Möglichkeiten. Erst in der 73. Minute setzte sich der bis dahin blasse Ilija Ivic toll im Mittelfeld durch und zog von der rechten Seite auf das Anifer Tor hin. Er kam zwar zum Abschluss – den Plainer parierte, hätte in dieser Situation allerdings auf seinen mitgelaufenen Mannschaftskameraden abspielen müssen. In einer hektischen Schlussphase ging’s hin und her mit Chancen für beide Mannschaften, zählbares blieb aber aus. „Wie immer spielen wir eine brave Partie, machen nur einen Fehler – der dann bestraft wird -  und gehen wieder ohne Punkte heim“, resümierte Wals-Grünau-Trainer Rene Pessler nach dem Spiel. „Das ist eine bittere Situation für meine Spieler, wenn sie sehen dass sie mitspielen können, aber nie mit Punkten belohnt werden“, so Pessler weiter. Seine Truppe hat in der nächsten Runde im Heimspiel gegen TSV Neumarkt (Fr. 21.9. 19:00 Uhr) die Möglichkeit endlich wieder Punkte einzufahren. Anif konnte beim Heimsieg zwar nicht die gute Form der letzten Spiele bestätigen, holte aber trotzdem die drei wichtigen Punkte und schob sich vorerst auf den fünften Tabellenplatz.

Liefering weiter auf Kurs

Der FC Liefering  fuhr heute in der 9. Runde der Regionalliga West den nächsten überzeugenden Erfolg ein: Gegen den SV Seekirchen gab es in der Nachwuchsakademie nach 90 Minuten klarer Überlegenheit ein 3:0 (1:0). Damit festigt Liefering Rang zwei, hält nun wie Austria Salzburg bei 22 Zählern. Der Tabellenführer spielt aber erst morgen. Für die Tore seitens der überlegenen Lieferinger sorgten Sandro Djuric (4.), Mario Mair (61.) und Goalgetter Josip Coric (65.) mit seinem siebten Saisontreffer. „Wir sind jede Woche in der Favoritenrolle. Heute haben wir überragend gespielt. Deshalb bin ich auch mit meinen Jungs sehr zufrieden“, so Liefering-Trainer Patrick de Wilde nach dem Spiel.

St. Johann schickt Saalfelden in die Krise

Nichts zu holen gab es für den FC Pinzgau Saalfelden beim TSV St. Johann. Die Pongauer machten schon in der ersten Hälfte alles klar und überliefen sozusagen die bisher sieglosen Gäste. Mario Krimbacher zeigte mit seinen Treffern in der 9. Und 29. Minute auf welches Tor gespielt wird. Thomas Klammer stellte noch vor der Pause (35.) auf 3:0. Tamas Tandari nahm ein Elfer-Geschenk von Schiedsrichter Hirschbichler an und verkürzte auf 1:3. In Hälfte zwei wurden die Pinzgauer zwar besser, mussten allerdings in der 89. Minute das 4:1, und somit  die Entscheidung hinnehmen. David Popovics‘ Treffer in der 90. Minute war nur mehr Ergebniskosmetik.

Regionalliga am Samstag

Sa. 15.9. 15:00 Uhr   SV Austria Salzburg – Wattens
Sa. 15.9. 15:00 Uhr   TSV Neumarkt – FC Innsbruck Amateure
Sa. 15.9. 15:30 Uhr   Andelsbuch – Dornbirn
Sa. 15.9. 15:30 Uhr   Bregenz SC – Hard
Sa. 15.9. 17:00 Uhr   Kufstein – Altach Amateure

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 04:13 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-anif-und-liefering-weiter-auf-der-siegerstrasse-41803387

Kommentare

Mehr zum Thema