Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Eugendorf dreht verrücktes Derby in Anif

Die 21. Runde der Regionalliga West hatte es in sich. Eugendorf drehte ein emotionales Derby in Anif und die Salzburger Austria holte einen 5:1-Auswärtssieg im Westderby. Wals-Grünau zündete gegen Altach den Turbo.

Der Abstiegskampf in der Regionalliga West ist in dieser Saison nichts für schwache Nerven. Schlusslicht Wals-Grünau kommt immer besser in Fahrt und holte gegen die Altach Amateure den zweiten Sieg in Folge. Eugendorf drehte ein verloren geglaubtes Derby und zog „arrogante" Anifer in den Abstiegssumpf.Besser ist die Stimmung in Maxglan. Tabellenführer Austria Salzburg feierte am Innsbrucker Tivoli ein Fußballfest und ging mit 5:1 als Sieger hervor. Nach all den Problemen vor diesem Westderby, steht nun wieder die sportliche Leistung im Vordergrund. So soll es auch sein und bleiben!

FC Kufstein – TSV Neumarkt 0:2 (0:2)
Tore: Tomislav Jonjic (23.), Patrick Mayer (25.)
327 Zuschauer

Neumarkt macht mit diesem Sieg zwei Tabellenplätze gut und kletterte auf Platz drei – dem ausgegebenen Saisonziel des Vereins.

SV Wals-Grünau – SCR Altach Am. 4:1 (2:1)
Tore: Sebastian Rauter (19.), Matthias Pichler (38., 52.), Gerhard Brennsteiner (72.) bzw. Matthias Flatz (30.)
100 Zuschauer

Nach dem zweiten Sieg in Serie ist Wals-Grünau wieder am Leben. Zwar immer noch Tabellenletzter, zeigt Form der Baic-Truppe klar nach oben. Die Altacher, die am Nachmittag noch locker durch das Designer Outlet am Salzburger Airportcenter schlenderten, unterschätzten scheinbar die Willensstärke des Schlusslichts. Holen die Flachgauer in der nächsten Runde wieder einen Sieg, könnten sie sogar die Abstiegszone der Regionalliga West verlassen.

USK Anif – USC Eugendorf 3:5 (3:0)
Tore: Daniel Martinez (17., 25.), Emin Hasic (22.) bzw. Michael Ramspacher (47., 50., 61), Wolfgang Suppan (72.), Manuel Krainz (85.)
200 Zuschauer

 

 

Eine Aufholjagd, acht Tore, einen lupenreinen Hattrick und die Verbannung des Gästetrainers auf die Tribüne: Das Derby in Anif hatte einfach alles was ein gutes Fußballspiel braucht. „So etwas hab ich noch nie erlebt, nicht einmal als Aktiver", sagte der verbannte, aber glückliche Eugendorf-Trainer Andi Fötschl. Dabei sahen die Gastgeber aus Anif beim Pausenstand von 3:0 schon wie der sichere Sieger aus. Hätte Anifs Hasanovic den Strafstoß vor der Pause zum 4:0 gemacht, wäre die Partie schon vor Seitenwechsel gelaufen gewesen. „Ich habe fünf Minuten nur geschrien und Dampf abgelassen. Das ist sonst nicht meine Art", beschrieb Fötschl seine Kabinenpredigt. Nach Wiederanpfiff egalisierte Joker Rampsacher, mit einem Hattrick innerhalb von nur 15 Minuten, den Spielstand. Die Anifer Spieler wussten gar nicht wie ihnen geschah, kassierten noch zwei Treffer und gaben das Spiel tatsächlich noch ab. „Arroganz – anders könnte ich das nicht beschreiben", gab Anif-Trainer Alexander Schriebl nach dem Spiel ehrlich zu Protokoll. Seine Mannschaft bleibt damit in der Rückrunde noch sieglos und steckt nun mitten im Abstiegskampf. Den hat Eugendorf schon lange angenommen und war vermutlich auch deshalb williger und ging als verdienter Sieger aus diesem emotionalen Derby. Wie dieses Video (powered by einwurf.tv) aus der Eugendorfer Kabine beweist:

 

 

 

Wacker Innsbruck Am. – SV Austria Salzburg 1:5 (0:3)
Tore: Michael Steinlechner (72.) bzw. Marko Vujic (31., 88.), Lukas Katnik (31., 33.), Christopher Mayr (85.)
Rot: Lukas Hupfauf (Wacker Innsbr., Torchanceverh., 69.)
1.200 Zuschauer

Bei weitem kein Geisterspiel war das Westderby am Innsbrucker Tivoli. 1.200 Zuschauer sahen einen souveränen 5:1-Auswärtssieg von Austria Salzburg. Damit führen die Violetten die Regionalliga West weiterhin an. Weil Wattens in Höchst Punkte ließ, führt die Austria die Regionalliga, nach 21 Runden, mit sieben Punkten Vorsprung an.

 

 

 

 

 

Regionalliga West: Runde 21

TSV St. Johann – SV Seekirchen 1:1
SC SW Bregenz – FC Hard 4:0
FC Kufstein – TSV Neumarkt 0:2
SV Wals-Grünau – SCR Altach Am. 4:1
FC Dornbirn – SC Schwaz 2:1
USK Anif – USC Eugendorf 3:5
FC Höchst – WSG Wattens   2:1

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 10:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-eugendorf-dreht-verruecktes-derby-in-anif-45089959

Kommentare

Mehr zum Thema