Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Favoriten siegen und Austria beendet Niederlagenserie

Die Favoriten siegten in der zwölften Regionalliga-Runde: Anif und Red Bull Juniors bezwangen ihre Gegner. Austria Salzburg überraschte mit einem Unentschieden gegen Kufstein und beendete so eine Niederlagenserie von vier Spielen.

Wenige Überraschungen gab es in der zwölften Regionalliga-Runde am Wochenende. Die ersten vier in der Tabelle besiegten jeweils ihre Gegner. So triumpfierten auch die stärksten Teams aus Salzburg der Regionalliga. Tabellenführer USK Anif gewann zu Hause gegen die FC Wacker Innsbruck Amateure mit 2:1 und die Red Bull Juniors bogen die Altach Amateure auswärts ebenfalls mit 2:1.

Positiver Trend bei Austria Salzburg

Einen kleinen positiven Trend zeigte die SV Austria Salzburg. Das 3:3 gegen Kufstein bedeutet für die Violetten die ersten Punkte nach vier Niederlagen hintereinander. Zur Halbzeit waren sie nach einem Tor von Marko Vujic (vor kurzem Salzburg24-„Spieler der Woche“) in Führung. In der zweiten Halbzeit musste Austria Salzburg drei Gegentreffer hinnehmen, Patrick Mayer und nochmal Marko Vujic sorgten mit Treffern für die Salzburger für ausgeglichene Verhältnisse, wobei letzterer den Ausgleich für Austria Salzburg zum 3:3 erst wenige Minuten vor Schluss einnetzte.

Alle Ergebnisse der 12 Runde der Regionalliga

Altach Amateure – FC Red Bull Juniors 1:2 (0:1) Bregenz SC – Hall 1:0 (0:0) USK Anif – FC Wacker Innsbruck Amateure 2:1 (1:1) Kufstein – SV Austria Salzburg 3:3 (0:1) SV Seekirchen – Union Innsbruck 5:0 (1:0) FC Pinzgau Saalfelden – Hard (abgesagt) Wattens – TSV Neumarkt 3:1 (1:0) Dornbirn – TSV St. Johann 4:0 (1:0)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 04:26 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-favoriten-siegen-und-austria-beendet-niederlagenserie-59275345

Kommentare

Mehr zum Thema