Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Keine Schützenhilfe für Anif

Die Salzburger Teams in der Regionalliga haben schon bessere Runden erlebt: Nur Anif konnte volle Punkte einfahren und scheucht in der Tabelle Wattens vor sich her. Schützenhilfe von Neumarkt blieb aus.

Anif erhielt in dieser Runde nicht die erhoffte Schützenhilfe vom Regionalliga-Kollegen TSV Neumarkt. Die Neumarkter spielten am Mittwochabend gegen Wattens und hätten so dem Tabellenführer wertvolle Punkte abluchsen können, was in Anif bestimmt für grinsende Gesichter gesorgt hätte. Nichts dergleichen passierte, Neumarkt lehrte zu Hause mit 0:3 ab. Angesichts der starken Tiroler und der bisherigen Statistik ist das natürlich nicht die große Überraschung. Aus den letzten fünf Begegnungen mit Wattens konnten die Flachgauer nur einen Punkt mitnehmen.

Lockerer Sieg für Anif

Die Baur-Truppe selbst kann derweilen nichts tun, als aus jedem Spiel drei Punkte mitzunehmen, um nicht vorzeitig aus dem Titelrennen auszuscheiden. Und das tun sie. Am Donnerstag waren auswärts die Wacker Innsbruck Amateure dran. Mit vier Toren Vorsprung ließ Anif keinen Zweifel daran, wer hier Meisterambitionen hat, und marschierten locker durch. Endstand: 5:1 für Anif.

Schlechte Ausbeute für Salzburger Teams

Außer den Salzburger Titelaspiranten gab es nur eine magere Punkteausbeute für die heimischen Regionalliga-Teams. Nur St. Johann konnte gegen Dornbirn noch einen Punkt holten. Durch eine ungewöhnlich lange Nachspielzeit wurde ihnen der Sieg geraubt. Austria Salzburg verlor gegen Kufstein (Spielbericht gibt’s hier). Das bedeutete die erste Heimniederlage für die Violetten in diesem Jahr und sie haben das zweite Mal in Folge verloren. Das nächste Spiel geht gegen Tabellenführer Wattens – ein Salzburger Sieg wäre hier aus doppelter Sicht wünschenswert.

Regionalliga: Bullen wurden abgeschossen

Ebenfalls ohne Punkte blieben Pinzgau Saalfelden, Seekirchen und die Red Bull Juniors. Die Nachwuchs-Bullen, zuletzt noch von uns für ihre gute Siegausbeute gelobt, mussten zu Hause von den Altach Amateuren eine 2:5 Niederlage hinnehmen. Im drittletzten Spiel von Juniors-Trainer Hyballa, der in die Bundesliga zu Sturm Graz wechselt, wurden die Stiere in einer harten Partie recht klar abgeschossen.

Alle Ergebnisse der Regionalliga, 27. Runde

SV Austria Salzburg – Kufstein   1:2 (0:2) TSV Neumarkt – Wattens   0:3 (0:3) FC Red Bull Juniors – Altach Amateure   2:5 (1:3) Hard – FC Pinzgau Saalfelden   3:1 (1:0) FC Wacker Innsbruck Amateure – USK Anif   1:5 (0:2) TSV St. Johann – Dornbirn   2:2 (1:1) Hall – Bregenz SC   2:0 (0:0) Union Innsbruck – SV Seekirchen   2:1 (1:0)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 06:37 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-keine-schuetzenhilfe-fuer-anif-59344093

Kommentare

Mehr zum Thema