Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Unterschiedliche Probleme für Salzburger Teams

Die Salzburger Teams haben in der 20. Runde der Regionalliga Probleme wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die wohl größte Hürde hat Seekirchen, sie müssen gegen den Tabellenführer ran.

Im einzigen reinen Salzburg-Duell in der 20. Regionalliga-Runde trifft der wieder erstärkte TSV Neumarkt auf St. Johann. Sollten die Pongauer ihren Heimvorteil nutzen, könnten sie die Neumarkter in der Tabelle überholen.

Luxus-Problem für Austria Salzburg

Weitaus härter wird’s für den SV Seekirchen. Die Flachgauer haben nicht nur eine weitere Anreise, auf sie wartet auch der souveräne Tabellenführer Wattens. Ein Sieg wäre eine Sensation und könnte Seekirchen aus der Abstiegszone retten. Auch die Austria Salzburg muss nach Tirol reisen. Das Problem der Violetten sollte weniger auf dem Platz liegen, immerhin liegt der Gegner Union Innsbruck nur auf Platz 15. Nach den Vorfällen im Auswärtsspiel 2010, schickten die Tiroler „nur“ 200 Karten nach Salzburg. Die Austrianer haben nun das Luxus-Problem wie sie ihr Kontingent an Karten aufteilt.

Anif hofft auf Schützenhilfe von Seekirchen

Salzburgs Top-Team, USK Anif trifft auswärts auf die Altach Amateure und wird vermutlich den Landsleuten aus Seekirchen die Daumen drücken. Denn bei einem eigenen Auswärtssieg und einer Niederlage von Wattens wären die beiden Teams punktegleich an der Spitze der Regionalliga West.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 03:38 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-unterschiedliche-probleme-fuer-salzburger-teams-59329339

Kommentare

Mehr zum Thema