Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Regionalliga: Wals-Grünau teilt sich Punkte mit Andelsbuch

Wals-Grünau (grün) kam zu Hause nicht über ein Unentschieden hinaus. KRUG
Wals-Grünau (grün) kam zu Hause nicht über ein Unentschieden hinaus.

Wals-Grünau kommt im Match der Aufsteiger gegen Andelsbuch nach einem schwachen Start nicht über ein Remis hinaus. Ungenaues Spiel und ein starker Schlussmann der Vorarlberger verhindern ein besseres Ergebnis der Salzburger.

Im Aufsteiger-Duell zwischen dem SV Wals-Grünau und Andelsbuch konnte sich keine Mannschaft die begehrten drei Punkte holen. Die erste Hälfte begann auf beiden Seiten sehr unruhig, nervös und ohne jeglichen Spielfluss. Die Grünauer Gastgeber wirkten ein wenig gehemmt, kamen nie richtig in die Zweikämpfe und konnten nie das gewünschte schnelle Passspiel anbringen. Stattdessen sahen die Zuschauer und die SALZBURG24-Sportredaktion viele Rückpässe zu Goalie Florian Kreuzwirth, aber wenig vom Grünauer Offensivspiel. So führten das schlechte Zweikampfverhalten und Abstimmungsprobleme in der 23. Minute zum 0:1 für Andelsbuch. Ueverton da Silva kam frei zum Schuss und schlenzte den Ball aus zirka 30 Meter über Kreuzwirth. „Wir reden einfach zu wenig im Spiel, das ist unser Problem“, analysierte Wals-Grünau-Trainer Rene Pessler das 0:1, nach dem Spiel im Gespräch mit den SALZBURG24-Redakteuren.

Wals-Grünau findet nach Halbzeitpause zu sich

Anscheinend hat zumindest Pessler in seiner Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden, denn seine Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Kurz nach Wiederanpfiff spielten die Salzburger die erste gute Chance heraus. Nach einigen ruppigen Szenen sprangen die Fans in der Grünauer Sportanlage in der 58. Minute erstmals auf, als der Ball im Netz der Andelsbucher landete. Der Treffer – Kopfball, nach einem Freistoß – wurde jedoch wegen Abseits aberkannt. In dieser Phase dominierten die Gastgeber vor allem über die linke Seite, durch den eingewechselten und wiedergenesenen Michael Prötsch. Der Joker setzte sich in der 61. Minute mit einem sehenswerten Solo durch und bediente Ilija Ivic perfekt mit einem Querpass in die Mitte. Ivic zögerte nicht lang und verwertete eiskalt zum 1:1.

Wals-Grünau noch nicht in der RLW angekommen

Die Pessler-Truppe drängte weiter auf die Führung und beinahe hätte der Schuss vom ebenfalls eingewechselten Michael Neumayr in der 73. tatsächlich das 2:1 gebracht. Der Andelsbucher-Schlussmann Schneider konnte jedoch parieren. Die Energieleistung in der zweiten Halbzeit hatte bei den Grünauern anscheinend Wirkung gezeigt, denn sie agierten in den letzten fünf Minuten der Partie sehr unkonzentriert. Abermals führten schlampige Rückpässe zum Tormann und schlechtes Timing beim Passen zu Unsicherheiten. So blieb es beim 1:1-Unentschieden. „Wir sind teilweise einfach noch nicht in dieser Liga angekommen und machen immer noch zu viele Fehler. Außerdem tun uns die vielen Ausfälle im Spielaufbau sehr weh“, resümierte Pessler nach dem Spiel. Mit einem Sieg hätte Wals-Grünau einige Plätze gut machen können. „Jetzt müssen wir am Freitag auswärts in Anif gewinnen und das wird sicher nicht leicht“, sagte Pessler abschließend. Was sich sonst noch um die Mannschaft getan hat verrät Rene Pessler wieder am Mittwoch im „Tagebuch eines Aufsteigers“.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 02:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/regionalliga-wals-gruenau-teilt-sich-punkte-mit-andelsbuch-41769757

Kommentare

Mehr zum Thema