Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

RLW: Anif sucht Nachfolger für "Urgestein" Seelenbacher

Anifs Suche nach einem neuen Obmann geht in die finale Phase. Krugfoto
Anifs Suche nach einem neuen Obmann geht in die finale Phase.

Heinz Seelenbacher, Interimsobmann des USK Anif, gehört zu den Urgesteinen im Salzburger Fußball-Unterhaus. Im März übernahm er interimistisch für den unerwartet zurückgetretenen Christian Fuchs das Amt. Im Oktober rückt Seelenbacher bei der 57. ordentlichen Generalversammlung wieder in das zweite Glied zurück. Anif muss sich also erneut um einen neuen "starken Mann" an der Spitze umsehen. Wir haben uns diesbezüglich.

Seelenbacher ist seit nunmehr 40 Jahren dem Fußball verbunden. 1969 startete er seine Spielerkarriere in Anif, fünf Jahre später engagierte er sich erstmals als Funktionär bis er 1987 Jugendleiter und drei Jahre später Sektionsleiter wurde. 1997 gelang dem "Fußball-Urgestein" - dem der sportliche Erfolg verwehrt blieb - der Sprung in den Vorstand, ehe er 2003 zum Obmann ernannt wurde.

Ära Seelenbacher von Erfolgen gekrönt

Als Funktionär feierte er zweifellos große Erfolge. Seine Anifer führte er bis in die Westliga und etablierte diese dort viele Jahre im Spitzenfeld. 2014 wurde er vom Salzburger Fußballverband (SFV) mit dem goldenen Verdienstzeichen mit Lorbeer ausgezeichnet. 14 Jahre lang führte Seelenbacher den Anifer Fußballverein als Obmann. Vor zwei Jahren trat die treue Anifer Seele zurück und wurde bei der 55. ordentlichen Generalversammlung von Christian Fuchs ersetzte, ehe er im März 2016 wieder das Amt interimistisch übernahm.

Anif verpasst sich "Frischzellenkur"

Bereits im März diesen Jahres kündigte der jahrelange Anif-Obmann an, das Amt nur bis zur nächsten Generalversammlung inne zu halten. "Bis Oktober habe ich es dem Verein versprochen auszuhelfen. Danach unterstütze ich den neuen Obmann auf Wunsch des neuen Vorstands aus dem zweiten Glied", sagte Seelenbacher im SALZBURG24-Gespräch. Wer auf Seelenbacher die Geschicke in Anif übernimmt, steht derzeit noch nicht fest. "Anif braucht wieder frischen Wind und einen Obmann, der den Verein gut kennt und voll aufgeladnene Akkus hat. Laut SALZBURG24-Informationen könnte der Nachfolger Norbert Schnöll heißen. Schnöll war bis 2012 14 Jahre lang als Sportlicher Leiter bei Anif und danach als Pasching-Geschäftsführer tätig. Er kennt Anif und den Salzburger Fußball wie seine Westentasche, hat in jüngster Vergangenheit die Partnerschaft mit der "Shopping Arena" eingefädelt und gilt als sehr gut vernetzt.

Packendes Nachbarschaftsduell

In der Westliga liefert sich Anif mit Grödig bislang ein packendes Duell an der Tabellenspitze. Mit einem Spiel mehr als Grödig rangieren die Anifer mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze. Die Elf von Grödig-Trainer Andreas Fötschl steht am Mittwoch im Nachtragsspiel gegen den FC Dornbirn mit drei Ausfällen vor der nächsten Bewährungsprobe.

(SALZBURG24/Andonov)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/rlw-anif-sucht-nachfolger-fuer-urgestein-seelenbacher-53965219

Kommentare

Mehr zum Thema