Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

RLW: Eugendorf dominiert Bizau - Neun Tore im Pinzgau

Eugendorf (weiß-grün) sorgte beim 4:0-Sieg gegen Bizau für klare Verhältnisse. Krugfoto
Eugendorf (weiß-grün) sorgte beim 4:0-Sieg gegen Bizau für klare Verhältnisse.

Die Meisterschaft in der Regionalliga West ist seit Freitag entschieden. Die restlichen Salzburger Teams kämpften aber in der vorletzten Runde um wertvolle Punkte im Saisonendspurt. Gleich neun Tore gab es beim FC Pinzgau zu bestaunen, Eugendorf schenkt Bizau vier Buden ein und St. Johann entscheidet das Derby gegen Seekirchen.

Spektakel im Pinzgau! Bei der 4:5-Niederlage brachte Stefan Fürstauer die Salzburger nach zwölf Minuten in Führung, ehe Vanja Despotovic noch vor der Pause zum Ausgleich einnetzte. Sechs Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Ermin Hasic auf 2:1 für die Hausherren, doch ab der 70. Spielminute nahm der Wahnsinn seinen Lauf: Kufstein erhöhte auf 3:2, ehe ein Eigentor zehn Minuten vor Ende für das 3:3 sorgte. In der Folge gerieten die Gäste sogar in Unterzahl, Stefan Fürstauer erhöhte auf 4:3, doch Kufstein zeigte Moral und drehte das Spiel in den letzten fünf Minuten auf 4:5.

St. Johann schlägt Seekirchen im Derby

In einem einseitigen Spiel sorgten Lukas Beran (4.) und Mario Krimbacher (35.) schnell für klare Verhältnisse auf Seiten von St. Johann. In der zweiten Spielhälfte ließen es die Pongauer etwas lockerer angehen, drehten aber in der Schlussviertelstunde nochmals auf. Thomas Klammer (75.) und Johann Eder (82.) besorgten den hochverdienten 4:0-Heimsieg gegen den SV Seekirchen.

Eugendorf schenkt Bizau vier Kisten ein

Die schwere Verletzung von Johannes Hofbauer überschattete den Eugendorfer 4:0-Kantersieg gegen den FC Bizau. Der 20-Jährige musste nach 25. Minuten schwer verletzt vom Feld transportiert werden. Die Flachgauer ließen sich davon nicht beirren und sorgten durch Manfred Pamminger (30), Christof Kopleder (40.) und Daniel Reischl (45.) für die Vorentscheidung vor dem Seitenwechsel. In der zweiten Hälfte verwaltete Eugendorf das Ergebnis, Michael Ramspacher setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

Über die Schwere der Verletzung war am Sonntag noch nichts bekannt. /Krugfoto Salzburg24
Über die Schwere der Verletzung war am Sonntag noch nichts bekannt. /Krugfoto

Neumarkt weiter auf Erfolgsspur

Der TSV Neumarkt hat den nächsten Sieg eingefahren. In einer höhepunktarmen Partie gegen Schwaz dauerte es bis zur 58. Minute, bis Tomislav Jonjic die Gäste aus Salzburg in Führung schoss. Auch nach dem 1:0 blieb das Spiel unansehnlich. Neumarkt reichte der knappe Vorsprung, Schwaz hatte keine spielerischen Mittel mehr, nochmals ranzukommen. Also bliebt es beim schmeichelhaften 1:0-Auswärtssieg für Neumarkt.

Regionalliga West: 29. Runde

FC Pinzgau - FC Kufstein 4:5
TSV St. Johann - SV Seekirchen 4:0
FC Kitzbühel - Austria Salzburg 0:1
USC Eugendorf - FC Bizau 4:0
SC Schwaz - TSV Neumarkt 0:1
Altach Ama. - WSG Wattens 1:6
FC Dornbirn - FC Höchst 1:0
FC Hard - Wacker Ama. 3:1

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/rlw-eugendorf-dominiert-bizau-neun-tore-im-pinzgau-47344096

Kommentare

Mehr zum Thema