Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

RLW: Fötschl verabschiedet sich von Grödig

Andreas Fötschls Zeit bei Grödig ist ab sofort beendet. Krugfoto
Andreas Fötschls Zeit bei Grödig ist ab sofort beendet.

Der SV Grödig und Cheftrainer Andreas Fötschl gehen - wie bereits angekündigt - in Zukunft getrennte Wege. Wie der Verein am Montagabend mitteilte, möchte Fötschl im Winter gehen. Beide Seiten haben sich darauf geeinigt, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Das ist das Ergebnis des "Krisen-Gipfels" am Montag.

“Haas und ich haben unsere Entscheidungen getroffen. Mehr will ich dazu nicht sagen”, erklärte Fötschl im SALZBURG24-Gespräch nach der ersten Saisonniederlage am Samstag. Nachdem am Montag kurzfristig ein gemeinsames Gespräch angesetzt wurde, folgte die Trennung.

Yilmaz Özel übernimmt in Grödig interimistisch

Bereits beim letzten Spiel in diesem Jahr am kommenden Samstag wird Co-Trainer Yilmaz Özel anstatt Fötschl auf der Trainerbank sitzen. Laut Verein haben sich Fötschl und Manager Christian Haas auf ein sofortiges Ende der Zusammenarbeit geeinigt.

Fötschl hielt Grödig an Regionalliga Spitze

Andreas Fötschl hatte den SV Grödig nach dem Abstieg aus der Bundesliga übernommen und in der Regionalliga stets an der Spitze gehalten. Insgesamt saß Fötschl 53 Mal auf der Grödiger Trainerbank, konnte dabei 35 Siege feiern und schaffte einen Punktedurchschnitt von 2,19 Punkten.

"Wir bedanken uns bei Andreas Fötschl für die sehr erfolgreichen eineinhalb Jahre beim SVG und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft", sagte Manager Christian Haas.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 03:29 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/rlw-foetschl-verabschiedet-sich-von-groedig-57301819

Kommentare

Mehr zum Thema