Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

RLW: Vorschau 23. Runde

Bereits am Freitag treffen Anif und Austria Salzburg im Derby aufeinander. Die Junios müssen nach Kufstein und Neumarkt empfängt die Wacker Amateure. Seekirchen spielt in Bregenz und St. Johann empfängt die Altach Amateure.

USK Anif - SV Austria Salzburg (Freitag, 17.45 Uhr): "Die Austria ist ein Gegner auf Augenhöhe", hat Anif-Trainer Thomas Hofer vor den Violetten Respekt. In den letzten Runden präsentierten sich die Flachgauer spielerisch nicht gerade von ihrer besten Seite. "Wir haben viele junge Spieler die noch nie in so einer Situation waren, der Druck ist sehr groß", erklärt Hofer, dem Enzenberger, Hübl und Celebic fehlen. "Es zählen im Moment nur die Punkte, wir wollen mit Siegen gegen die Austria und am Montag gegen Dornbirn auf Wattens aufschließen."

SC Bregenz - SV Seekirchen (Samstag, 15.30): "Man muss von Anfang an sehen, dass es für uns gegen den Abstieg geht", so SVS-Trainer Markus Hoffmann, der auf Lukas Hoffmann verzichten muss. Hinter dem Einsatz von Yüksel steht ein Fragezeichen. "Wir haben die Partie gegen St. Johann auf Video, bei den Gegentoren haben mache ein Blackout, das darf uns nicht mehr passieren."

TSV St. Johann - Altach Amateure (Samstag, 15.30): Mit einem Sieg gegen die Vorarlberger könnten sich die Pongauer endgültig ins Ligamittelfeld schießen. Die St. Johanner präsentieren sich in der Rückrunde, bis auf die Union-Innsbruck-Partie, von ihrer besten Seite und sind gegen die Altach Amateure leicht zu favorisieren.

TSV Neumarkt - FC Wacker Innbruck Amateure (Samstag, 18): Die Wallerseer treffen auf ihren Lieblingsgegner: In den drei bisherigen Aufeinandertreffen in der Regionalliga West ging Neumarkt immer als Sieger vom Platz. Die Niederlage gegen Kufstein will TSV-Trainer Hans Hajek nicht überbewerten. "Da hat die Frische gefehlt. Die letzten Spiele haben viel Karft gekostet." Gegen die Tiroler fehlen Hirnsperger und Coric. Ob die angeschlagenen Kreuzer und Ortner spielen können steht noch nicht fest.

FC Kufstein - FC Red Bull Juniors (Samsatg, 18): Die Jungbullen sind derzeit in einer überragenden Form und gehen auch gegen den FC Kufstein als klarer Favorit in die Partie. "Die Schwierigkeit liegt im Moment darin, die Spannung und Konzentration hochzuhalten ? nach so überlegenen Siegen. Aber die Spielfreude ist so groß, dass ich mir darüber keine großen Sorgen machen muss. Auch der Torhunger sollte weiter gestillt werden", erklärt Neo-Juniors-Trainer Gerald Baumgartner.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.10.2019 um 08:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/rlw-vorschau-23-runde-59242030

Kommentare

Mehr zum Thema