Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

S24-Spieler der Woche: Matthias Finder vom FC Anif

Unser "Spieler der Woche": Matthias Finder vom FC Anif. KRUGFOTO
Unser "Spieler der Woche": Matthias Finder vom FC Anif.

Der Titel „Spieler der Woche“ der 3. Regionalliga-Runde geht an den zweifachen Torschützen vom FC Anif, Mathias Finder. Die Tore vom „positiven Chaoten“ fixierten den ersten Saisonsieg für seine Mannschaft.

Zwei schnelle Tore (11. Und 18.) von Anif-Stürmer Matthias Finder legten den Grundstein für den 4:2-Sieg gegen FC Pinzgau Saalfelden.  Finder sorgte von Beginn an für Verwirrung in der Pinzgauer Abwehr und nützte die Unsicherheit von Saalfelden-Schlussmann Dominik Steinbauer gut aus. Der 19-jährige Neuzugang vom FC Bergheim viel nicht nur durch seine Rückennummer 99 auf. Seine schnellen Antritte und das Gespür wann ein Ball durchgehen könnte, zeichnen ihn aus. Sein Torhunger war in der Schlussphase leider etwas zu groß, als er in bei einem Konter lieber selbst versuchte seinen dritten Treffer zu machen, anstatt auf seinen besser postierten Mitspieler abzugeben. „Aber das ist nunmal der Preis den du mit jungen Spielern zahlst“, meinte Anif-Obmann Heinz Seelenbacher nach dem Spiel.

Spieler der Woche ist ein „positiver Chaot“

„Matthias spielte ja letzte Saison noch in der Landesliga – auch da nicht immer fix – aber durch die Umstrukturierung unserer Mannschaft hat er die Chance bekommen und hat meine Anforderungen gut gemeistert“, so ein zufriedener Anif-Trainer Michael Baur. Besonders schätzt er an seinem jungen Stürmer die große Laufbereitschaft und dass er für einen Stürmer extrem gut und viel nach Hinten arbeitet. „Im taktischen Bereich muss er sich vielleicht noch steigern, um nicht zu viel Kraft zu verschwenden. Er ist halt ein positiver Chaot, aber solange die Disziplin passt ist das OK“, schmunzelt Baur. Die interne Konkurrenz in Anif tut Finder sehr gut, momentan hat er sein Fix-Leiberl. Vielleicht kommt ihm auch am Mittwoch gegen St. Johann wieder ein Schuss aus. „ Der Schussel hat nach seinem Traumtor ins Kreuzeck gesagt, dass er das gar nicht gewollt hat – das darf man als Stürmer nie sagen“, scherzt Baur. Der „positive Chaot“ Matthias Finder hat sich, wie wir finden, den Titel Spieler der Woche auf jeden Fall verdient.

Kleiner Nachtrag zum Spiel FC Anif gegen FC Pinzgau Saalfelden: Der Routinier Bernd Winkler erlitt in der Schlussphase einen leichten Muskelfaserriss und ist für Mittwoch fraglich, so die Einschätzung von Michael Baur auf Anfrage von SALZBURG24.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 10:51 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/s24-spieler-der-woche-matthias-finder-vom-fc-anif-41626210

Kommentare

Mehr zum Thema