Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburg kündigt Regionalliga-West-Vereinbarung

Der Salzburger Fußballverband kündigt die Westliga-Vereinbarung SALZBURG24/Wurzer
Der Salzburger Fußballverband kündigt die Westliga-Vereinbarung

Zehn Tage bevor der Österreichische Fußballverband (ÖFB) über die Zukunft der Regionalliga West (RLW) entscheiden wird, kündigt der Salzburger Fußballverband am Dienstag die Vereinbarung mit Tirol und Vorarlberg.

Die Debatte um die Westliga schlägt ein neues Kapitel auf. Nachdem Tirol und Vorarlberg die RLW-Reform - ohne einem konstruktiven Gespräch mit den Vertretern aus Salzburg - bis zum ÖFB "durchgeboxt" haben, setzt nun der Fußballverband aus der Mozartstadt ein Zeichen.

Westliga-Zukunft völlig offen

"Die Westliga-Vereinbarung läuft somit nach der Saison 2020/21 aus", erklärt SFV-Geschäftsführer Peter Haas. Wie es dann weitergeht, ist noch völlig unklar. Zunächst ist am 14. September der ÖFB am Drücker und entscheidet, ob die geplante Reform in Kraft treten wird. Der "Westen" - bis auf Salzburg - will demnach das Ligaformat wie in den 90er-Jahren zurück ins Leben rufen. Im Herbst sollen die Vereine innerhalb des Bundeslandes gegeneinander spielen, ehe im Frühjahr die zwei bis drei bestplatziertesten Mannschaften in einer "Eliteliga" bestehend aus acht Teams aufeinander treffen.

Jener Verband, dessen Verein in der abgelaufenen Saison den letzten Platz belegt, ist im nächstfolgenden überregionalen Bewerb mit nur zwei Vereinen teilnahmeberechtigt. Die bestplatzierte Mannschaft dieses Frühjahrsdurchganges ist bei Erfüllung der Zulassungskriterien zum Aufstieg in die 2. Liga berechtigt. Am 31. Juli haben wir die S24-User abstimmen lassen, ob die Regionalliga West umstrukturiert werden soll. Das Ergebnis seht ihr unterhalb.

Salzburg setzt ein Zeichen

Grundsätzlich stehe der Salzburger Fußballverband und seine Regionalliga-Vereine allen "positiven Veränderungen" offen gegenüber. Der SFV hatte angeregt, die Ergebnisse und Erfahrungen mit der neu geschaffenen 2. Liga vorerst abzuwarten, und dann erst über eine Änderung der Zusammensetzung der dritten Leistungsstufe zu entscheiden. "Da jedoch die anderen Vertreter der Regionalliga-West-Kommission diesen Argumenten des SFV nicht zugänglich waren, hat sich der Fußballverband nach eingehender Diskussion und Anhörung seiner betroffenen Mitglieder zur Aufkündigung der Regionalliga West veranlasst gesehen", erklärt Haas in einer Pressemitteilung.

Die beiden Verbände sowie der ÖFB wurden bereits am Dienstag in Kenntnis gesetzt.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 13.12.2018 um 01:33 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburg-kuendigt-regionalliga-west-vereinbarung-60151648

Kommentare

Mehr zum Thema