Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Abstiegskandidat an der Spitze

Aufsteiger Schwarzach (links) kassierte beim SAK die erste Saisonniederlage. FMT-Pictures T. A.
Aufsteiger Schwarzach (links) kassierte beim SAK die erste Saisonniederlage.

Zell am See rehabilitiert sich Eindrucksvoll von seinem Ruf als Abstiegskandidat und mit Berndorf holt sich der letzte Aufsteiger den ersten Dreier. Hier gibt’s alle News und Ergebnisse.

Vor der gerade gestarteten Saison der Salzburger Liga hatte niemand Zell am See auf der Rechnung für einen Spitzenplatz. Hinteres Drittel lautete die Einschätzung auch im SL-Check auf SALZBURG24. Dort befanden sich die Pinzgauer im letzten Jahr, kämpften lange gegen den Abstieg. Ohne große personelle Veränderungen war kein großer Sprung nach vorne zu erwarten. Jetzt hat die Zaisberger-Elf mit einem klaren 3:0-Sieg über Straßwalchen die Tabellenführung übernommen.

Zell am See hat „den Schwung mitgenommen“

„Es hat sich einfach eine Mannschaft gebildet“, begründete Zell-Coach Helmut Zaisberger den Lauf. In der Vorsaison sei die Truppe hauptsächlich aus Einzelspielern bestanden, in den letzten sechs Runden habe die Mannschaft dann zusammengefunden und so den Abstieg aus der Salzburger Liga verhindert. „Diesen Schwung der letzten Spiele haben wir mitgenommen“, so Zaisberger im Gespräch mit SALZBURG24. Vor allem die Defensive war ein Problem und verzeichnete die zweitmeisten Gegentreffer der Liga, das hat sich gebessert. „Wir kriegen immer noch zu viel für meinen Geschmack“, bremst der Trainer die Euphorie. Drei Runden lassen noch keine Meisterschaftsprognose zu, fest steht aber: Die bisherigen sieben Punkte werden den Zellern gut tun.

Erste Niederlage für Aufsteiger Schwarzach

Mit Berndorf holte sich auch der dritte Aufsteiger zum ersten Mal volle Punkte ab. Zu Hause gewannen die Neulinge der Salzburger Liga gegen Kuchl deutlich, alle Aufsteiger scheinen in der Liga angekommen zu sein. Überraschungsteam Schwarzach, in der Vorsaison ebenfalls noch eine Liga tiefer unterwegs, musste gegen den SAK 1914 die erste Niederlage hinnehmen. Von einem überlegenen Sieg kann man aber nicht reden, Chancen auf einen Ausgleich etwa erspielte sich Wolfgang Meier. Mit der Schäffer-Truppe wird noch zu rechnen sein – als nächster Gegner wartet allerdings ein Brocken. Ligafavorit Eugendorf dürfte nur schwer zu biegen sein.

Eugendorf bessert Torverhältnis auf

Eugendorf bewies gegen Leogang Form und brannte ein Schützenfest ab. Neunmal krachte es im Kasten der Leoganger. Auch der andere Liga-Favorit, der UFC SV Hallwang, nahm drei Punkte mit – gegen Grödig 1b. Die Amateur-Truppe der Grödiger bleibt damit weiter ohne Sieg und liegt mit nur einem Zähler an vorletzter Stelle im Ranking der Salzburger Liga.

Salzburger Liga: Alle Ergebnisse der 3. Runde

SV Scholz Grödig 1b – UFC SV Hallwang   0:1 (0:1)

FC Zell am See – SV Straßwalchen   3:0 (2:0)

FC Hallein 04 – TSU Bramberg   3:2 (0:0)

Union Henndorf – UFC Altenmarkt   2:2 (0:0)

SC Golling – FC Puch   2:0 (1:0)

USV 1960 Berndorf – SV Kuchl   4:1 (1:1)

SAK 1914 – SV Schwarzach   1:0 (0:0)

USC Eugendorf – SC Leogang   9:1 (4:1)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 06:28 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-abstiegskandidat-an-der-spitze-41650660

Kommentare

Mehr zum Thema