Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Dramatik im Finale garantiert

Die Salzburger Liga geht ins Finale und bietet nochmal Stoff für Dramatik. SAK 1914 und Wals-Grünau gehen als Favoriten ins Rennen, dahinter lauern Grödig, Hallwang und Eugendorf mit Außenseiterchancen.

Die Finalrunde der Salzburger Liga wurde am Mittwoch mit einem 1:6 zwischen Leogang und Hallein eingeläutet. Am Samstag gehen SAK 1914 und Wals-Grünau als Favoriten ins Rennen um Titel und Aufstieg. Grödig 1b, Hallwang und Eugendorf liegen allerdings nur drei Punkte hinter dem Leader aus Nonntal und könnten, wenn die Sterne ganz günstig stehen, den obersten Platz in der Tabelle noch einnehmen.

SAK trifft auf Titel-Außenseiter Hallwang

SAK 1914 trifft in der Finalrunde auf den UFC SV Hallwang. Die Flachgauer lauern auf Platz vier. Sollte die Strumegger-Elf am Samstag gewinnen, würden sie punktemäßig aufschließen. Um den Platz an der Sonne zu ergattern, müssten sie ihre Gegner allerdings auch im Torverhältnis überholen – sechs Treffer beträgt der Unterschied derzeit. Fortuna müsste Hallwang schon sehr gut gesinnt sein. Die Hinrunde im Herbst ging allerdings an die Flachgauer.

Besseres Los für Wals-Grünau

Beide Teams haben im weiteren Favoritenkreis eindeutig das schwerste Los, denn Wals-Grünau, Grödig und Eugendorf haben Gegner, die für die oberen Fünf in der Salzburger Liga zumindest platzierungsmäßig keine Gefahr sind. SAK-Noch-Coach Eidke Wintersteller brachte die Chancen auf den Punkt. „Wir brauchen nur zu gewinnen“, sah er im SALZBURG24-Gespräch am Montag die Chancen seines Teams nicht schlechter als die von Wals-Grünau. Trotzdem dürfte den Grünauern gewinnen leichter fallen. Sie treten gegen Anthering an, die noch in Abstiegsgefahr sind. Gewinnen weder SAK noch Wals-Grünau, könnte am ehesten Grödig 1b in die Presche springen. Sie können mit dem Tabellenführer gleichziehen, dann entscheidet wieder das Torverhältnis, wo die Kicker vom Fuße des Untersbergs nur um einen Treffer schlechter sind als die Ball-Artisten aus Nonntal. Aufsteigen darf Grödig aber ohnehin nicht. Und: Trotz all dem Rechnen, SAK 1914 und Wals-Grünau sind die klaren Favoriten.

Großes Rechnen in der Abstiegsfrage

Spannend bleibt auch die Abstiegsfrage. Zwei Teams steigen ab, aber drei kommen noch in Frage. Derzeit sieht es für ASK / PSV Salzburg (24 Punkte) und SC Golling (26 Punkte) nach Abstieg aus. Sie treffen am Samstag direkt aufeinander. Gewinnt Golling, hängt es vom Ergebnis von Anthering (27 Punkte) bei Wals-Grünau ab, ob sie den Verbleib in der Salzburger Liga retten. Gewinnt ASK / PSV und verliert Anthering, müssten Erstere acht Tore schießen, um den Klassenerhalt zu sichern. Man soll ja niemals nie sagen.

Aufsteiger stehen schon fest

News gibt’s bereits in Sachen Aufsteiger. Weil Seekirchen in der Regionalliga West bleiben darf, können drei Teams in die Salzburger Liga aufsteigen. Berndorf, Bergheim und die drittplatzierten Schwarzacher aus der ersten Landesliga kicken kommenden Saison in der höchsten Liga auf Landesebene.

Salzburger Liga: Termine und erste Ergebnisse der 30. und letzten Runde

SC Leogang – FC Hallein 04   1:6 (1:3) FC Puch – SV Scholz Grödig 1b (Samstag, 17 Uhr) SV Anthering – SV Wals-Grünau (Samstag, 17 Uhr) FC Zell am See – SV Straßwalchen (Samstag, 17 Uhr) Im Rahmen des letzten Heimspieles des FC Zell am See findet eine Charity-Veranstaltung zugunsten der Kinderkrebshilfe sowie der Krebsforschung statt. UFC Altenmarkt – SV Kuchl (Samstag, 17 Uhr) SAK 1914 – UFC SV Hallwang (Samstag, 17 Uhr) SC Golling – ASK / PSV Salzburg (Samstag, 17 Uhr) Union Henndorf – USC Eugendorf (Samstag, 17 Uhr)

Salzburger Liga: Die Tabelle

1. SAK 1914 – 62 Punkte 2. SV Wals-Grünau – 61 Punkte 3. SV Scholz Grödig 1b – 59 Punkte 4. UFC SV Hallwang – 59 Punkte 5. USC Eugendorf – 59 Punkte 6. SV Kuchl – 41 Punkte 7. FC Hallein 04 – 39 Punkte 8. FC Puch – 36 Punkte 9. SV Straßwalchen – 35 Punkte 10. SC Leogang – 31 Punkte 11. UFC Altenmarkt – 31 Punkte 12. FC Zell am See – 31 Punkte 13. Union Henndorf – 30 Punkte 14. SV Anthering – 27 Punkte 15. SC Golling – 26 Punkte 16. ASK / PSV Salzburg – 24 Punkte
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 08:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-dramatik-im-finale-garantiert-59352874

Kommentare

Mehr zum Thema