Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Gründe für Straßwalchens Misere

Der SV Straßwalchen hält nach vier Runden der Salzburger Liga bei null Punkten. Sektionsleiter Hans Lohner sieht den Grund für die Misere in einer noch nicht dagewesenen Ausfallserie.

Null Punkte aus vier Spielen lautet die magere Bilanz für den SV Straßwalchen in der Salzburger Liga. Gegen Puch letztes Wochenende waren sieben Spieler ausgefallen, von denen sechs normalerweise von Anfang an spielen würden. ?Damit war die restliche Mannschaft einfach überfordert?, sieht Sektionsleiter Hans Lohner darin den Grund für das schlechte Abschneiden der Straßwalchner-Elf bisher.

Nie dagewesene Ausfallserie in Straßwalchen

So mussten Berner und Galler aus verschiedenen Gründen ihre Karriere am Rasen beenden. Nagy, Kaser, Lugstein und Moser sind weitere Spiele, die der Mannschaft zuletzt fehlten. ?Manches kann man von den Spielern einfach nicht erwarten, wenn sie unerwartet in die Kampfmannschaft nachrücken?, entschuldigt Lohner die schwache Leistung. Am Training will man derzeit nichts umstellen und konsequent die bisherige Linie verfolgen.

?Gegen Kuchl müssen Punkte her"

Bis zum Spiel am Samstag gegen Kuchl sollten drei Spieler wieder fit werden, die Namen stehen allerdings noch nicht fest. ?Dann müssen Punkte her, da gibt es dann keine Ausrede mehr?, ist sich Sektionsleiter Lohner bewusst, dass nun Resultate gefragt sind.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 04:59 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-gruende-fuer-strasswalchens-misere-59254882

Kommentare

Mehr zum Thema