Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Leichter Aufwind für Straßwalchen

Auch wenn's hier anders aus sieht: Noch sind die Straßwalchner (in grün, hier gegen Berndorf) noch nicht zum Fürchten, wenn sie am Abzug sind. Krug
Auch wenn's hier anders aus sieht: Noch sind die Straßwalchner (in grün, hier gegen Berndorf) noch nicht zum Fürchten, wenn sie am Abzug sind.

Zell am See muss gegen Grödig Tabellenführer-Qualität beweisen, Favoriten treffen auf starke Aufsteiger und Straßwalchen will den Aufwärtstrend bestätigen. Hier gibt’s die Vorschau und eine Expertenmeinung zur 7. Runde der Salzburger Liga.

So richtig in Schwung gekommen ist die Tormaschinerie vom SV Straßwalchen bis jetzt nicht. Dabei hatte so mancher Trainer in der Salzburger Liga, vor allem wegen starker Offensive, die Flachgauer auf der Rechnung, um vorne mitzuspielen. Wie das Straßwalchen-Trainer Christoph Mamoser sieht und wie er die wichtigsten Spiele der Runde einschätzt, gibt’s hier zu lesen.

SV Straßwalchen ist noch nicht titelreif

Christoph Mamoser hat den SV Straßwalchen erst vor etwa drei Monaten übernommen. Dann standen sieben schmerzhaften Abgängen, vor allem der Neo-Austrianer Karim Onisiwo fehlt Coach Mamoser, vier Neuzugängen gegenüber. „Jetzt plötzlich in der Titelrechnung zu sein, das passt nicht“, sieht der Trainer seine Truppe noch nicht so weit. Bis jetzt war Mamoser mit den Spielleistungen wenig zufrieden, „trotzdem haben wir nur ein Spiel verloren.“

Aufwärtstrend gegen SAK bestätigen

Zuletzt habe sich allerdings ein Aufwärtstrend in Gang gesetzt. Im SFV-Stieg-Landescup verlor Straßwalchen erst im Elferschießen gegen den glücklicheren Regionalligisten FC Pinzgau Saalfelden. Den Aufwärtstrend vom Cup-Spiel will Mamoser am Sonntag gegen den SAK 1914 bestätigen. „Die Mannschaft hat Potential“, traut er seiner Mannschaft mehr zu. Nur die Defensive müsse noch kompakter werden.

Salzburger Liga: Mamoser tippt die wichtigsten Spiele

Christoph Mamoser hat für uns die interessantesten Spiele der Runde in der Salzburger Liga getippt.

Zell am See – Grödig 1b   1:1

„Zell am See hat einen super Lauf, aber sie spielen derzeit über ihren Möglichkeiten. Auf Dauer sehe ich sie nicht ganz vorne.“

Berndorf – Hallwang   1:2

„Berndorf ist gut organisiert. Es wird ein enges Spiel.“ Trotzdem: Auch für Christoph Mamoser ist Hallwang einer von zwei absoluten Titelfavoriten, an denen sich die Aufsteiger aus dem Flachgau die Zähne ausbeißen werden.

Eugendorf – Bramberg   2:0

...der andere Favorit auf den Titel in der Salzburger Liga ist, wenig überraschend, auch für den Straßwalchen-Trainer Eugendorf.

Hallein 04 – Kuchl   1:1

Nach einer kurzen Nachdenkpause entscheidet sich Mamoser für Tipp X.

Salzburger Liga: Alle Termine der 5. Runde

FC Zell am See – SV Scholz Grödig 1b (Samstag, 16 Uhr)

FC Puch – UFC Altenmarkt (Samstag, 16.30 Uhr)

USV 1960 Berndorf – UFC SV Hallwang (Samstag, 17 Uhr)

FC Hallein 04 – SV Kuchl (Samstag, 17 Uhr)

Union Henndorf – SV Schwarzach (Samstag, 17 Uhr)

SC Golling – SC Leogang (Samstag, 17 Uhr)

SAK 1914 – SV Straßwalchen (Sonntag, 10.30 Uhr)

USC Eugendorf – TSU Bramberg (Sonntag, 17 Uhr)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.10.2019 um 02:13 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-leichter-aufwind-fuer-strasswalchen-41698096

Kommentare

Mehr zum Thema