Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Tabellespitze für SAK, Sensation durch Zell am See

Der SAK 1914 sicherte sich mit einem Sieg über Straßwalchen die besten Karten für den Aufstieg. Zell am See lieferte einen Sensationserfolg über Titelaspirant Grödig 1b. Hier gibt’s alle Infos zur 28. Runde der Salzburger Liga.

„Straßwalchen ist kein Angstgegner mehr“, sagte SAK-1914-Trainer Eidke Wintersteller zu SALZBURG24 im Vorfeld der letzten Runde in der Salzburger Liga. Der SV Straßwalchen war bis Freitag die einzige Mannschaft aus dem Hinterfeld der Tabelle, bei denen die Nonntaler bisher nicht gewinnen konnten. Das entscheidende Tor fiel allerdings erst spät, Bogosavac stellte erst in der 92. Minute (hier geht’s zum Spielbericht auf SALZBURG24).

Zell am See liefert Überraschung der Runde

Die Überraschung der Runde lieferte Zell am See. Die Pinzgauer schossen den Titelaspiranten und bisherigen Tabellenführer Grödig 1b 4:0 ab. Der Abstieg aus der Salzburger Liga sollte für die Zeller somit kein Thema mehr sein. „Die Mannschaft hat sich erst in den letzten drei Wochen richtig gefunden. Wenn wir immer so gespielt hätten, hätten wir mit dem Abstieg nie zu tun gehabt“, meinte der Zeller Trainer Helmut Zaisberger gegenüber SALZBURG24. Zu Saisonbeginn hatte die Mannschaft mit den vielen Wechseln im Team zu kämpfen, über den Winter wurden erneut einige Spieler ausgetauscht – deswegen der schwache Start in die Saison. „Wir hatten aber auch das Spielglück auf unserer Seite“, gab Zaisberger zu. Während Grödig unter anderem an die Latte traf, ging den Zellern der Ball ins Netz, konnten auch einmal von der Linie retten. Ein 4:0-Erfolg über den Tabellenführer verdient trotzdem alle Achtung.

Wals-Grünau wahrt Titelchancen

Wals-Grünau ist weiterhin heißer Kandidat im Titelrennen der Salzburger Liga und wahrte mit einem 3:2-Sieg bei Altenmarkt die Titelchancen. „Wenn wir alle zwei Spiele gewinnen, gehe ich davon aus, dass wir Meister sind“, sagte Coach Pessler. Vor dieser Runde schätzte er die Wahrscheinlichkeit auf den Titel auf nur 30 Prozent.

Salzburger Liga: Eugendorf verliert Boden

Eugendorf verlor im Rennen um die Krone in der Salzburger Liga etwas Boden. Trotz Heimvorteil gingen die Gäste aus Hallein als klare Sieger vom Platz, gewannen 2:0. Überraschend zeigte auch ASK / PSV Salzburg, dass sie noch für Siege gut sind. Die abgeschlagenen Tabellenletzten gewannen auswärts bei Union Henndorf mit 2:1. Tore regnete es bei Leogang. Sie wurden von den Gegnern aus Hallwang unter Beschuss gesetzt, acht Mal sollte das Leder bei den Leogangern einschlagen. Beachtlich dabei die Torbilanz des Hallwangers Richard Scheffenacker. Insgesamt fünf Mal traf der den Kasten, vier Treffer davon erzielte er innerhalb von nur 16 Minuten.

Salzburger Liga: Alle Ergebnisse der 28. Runde

SC Golling – SV Kuchl   0:2 (0:1) USC Eugendorf – FC Hallein 04   0:2 (0:0) SAK 1914 – SV Straßwalchen   2:1 (1:0) FC Puch – SV Anthering   5:1 (2:1) SC Leogang – UFC SV Hallwang   2:8 (2:4) Union Henndorf – ASK / PSV Salzburg   1:2 (0:1) FC Zell am See – SV Scholz Grödig 1b   4:0 (3:0) UFC Altenmarkt – SV Wals-Grünau   2:3 (1:1)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 03:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-tabellespitze-fuer-sak-sensation-durch-zell-am-see-59349760

Kommentare

Mehr zum Thema