Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Tops und Flops der 11. Runde

Austria Salzburgs Patrick Mayer (weiß) entwischte Bischofshofens Pöllhuber (re.) und Co. einmal und erzielte das Goldtor. Krugfoto
Austria Salzburgs Patrick Mayer (weiß) entwischte Bischofshofens Pöllhuber (re.) und Co. einmal und erzielte das Goldtor.

Titelfavorit Eugendorf schleicht sich langsam aber sicher an Leader Bischofshofen, der bei Austria Salzburg erneut Federn ließ, heran. Während Neumarkt bei Kuchl nicht über ein Remis hinaus kam, jubelten gleich vier "Kellerclubs" über Zu-Null-Siege.

Austria Salzburg geriet nach zuletzt vier sieglosen Runden in eine Mini-Krise. Für die Schneidhofer-Crew kam mit Spitzenreiter Bischofshofen genau der richtige Gegner nach Maxglan. Vor über 1.000 Zusehern verschwanden beim 1:0-Triumph jegliche violette Sorgenfalten.

TOPS: Austria stutzt Bischofshofen die Flügel

Bei Bischofshofen scheint sich nach der Anfangseuphorie ein wenig der Wurm eingeschlichen zu haben. Die Polak-Elf agierte zuletzt nicht mehr so souverän wie zum Liga-Auftakt. Vor zwei Wochen folgte die erste Niederlage gegen Kuchl, nun zeigte Austria Salzburg dem Leader die Grenzen auf. Die Violetten stutzten der Polak-Elf durch Mayers Goldtor in Minute 64 die Flügel. Der Schachzug von Schneidhofer und Herzgsell, der als neuer Co-Trainer auf der Seitenlinie stand, Spielmacher Antunovic Mann decken zu lassen, ging voll auf.

Für Bischofshofens Mohamed Khalil (re.) gab es gegen Austria Salzburg kein Durchkommen./Krugfoto Salzburg24
Für Bischofshofens Mohamed Khalil (re.) gab es gegen Austria Salzburg kein Durchkommen./Krugfoto

Eugendorf bleibt BSK auf den Fersen

Da Eugendorf durch Bogosavac, Suppan und Finder Bramberg mit 3:0 in die Schranken verwies, verkleinerte sich der Rückstand auf den Tabellenführer auf mickrige drei Zähler. Neumarkt konnte mit einer Nullnummer gegen defensiv stabil stehende Kuchler nur wenig Kapital schlagen und hat vier Zähler wenig am Konto.

Eugendorf-Kapitän Wolfgang Suppan (re.) traf zum 2:0 gegen Bramberg./Krugfoto Salzburg24
Eugendorf-Kapitän Wolfgang Suppan (re.) traf zum 2:0 gegen Bramberg./Krugfoto

Nika beendet Straßwalchens Durststrecke

Sechs Spiele lang gab es für Straßwalchen-Coach Kalhammer keinen vollen Erfolg mehr zu bejubeln. Im Duell gegen Zell am See, das die letzten drei Partien gewann, schossen sich die Flachgauer den Frust von der Seele - allen voran der überragende Nika. Der Goalgetter bezwang die Pinzgauer passend zum Oktoberfest des Vereins mit einem Triplepack quasi im Alleingang. Schörghofer stellte beim 4:0 mit seinem Treffer zwischenzeitlich auf 2:0. In der Tabelle kletterte Straßwalchen um zwei Plätze auf Rang zehn hoch.

FLOPS: Bürmoos erweist sich erneut als Rettungsanker für einen Kellerclub

Bürmoos zählte zum Saisonstart zu den größten Überraschungen der Liga. Die Lothring-Crew geriet in den letzten Wochen jedoch ein wenig ins Schwanken. Neben Strobl nutze auch Altenmarkt die Schwächeperiode, um sich aus dem Keller zu hieven. Nun ergriff auch Nachzügler Hallwang die Gelegenheit und siegte mit 2:0 auf heimischen Terrain. Zunächst stellte Ploner nach Geley-Weitpass mit einer Direktabnahme auf 1:0, ehe Dietmann mit dem 2:0 in der 88. Minute alles klar machte. Nach einer turbulenten Schlussphase mussten Hallwang-Kapitän Maier und auf Seiten der Gäste Switil nach Ampelkarten das Feld verlassen. Auch Golling feierte einen wichtigen Sieg in Bergheim. Für die Buck-Mannen traf J. Lukacevic beim 2:0 im Doppelpack.

Altenmarkt verlor Keller-Duell

Knapp zwei Monate musste Schlusslicht SAK auf den zweiten Sieg warten. Altenmarkt bekam im Nachzügler-Duell SAK-Sportchef Larionows nicht in den Griff. Der Routinier zeigte sich mit einem Doppelpack für den 2:0-Triumph hauptverantwortlich. Somit übergaben die Nonntaler die rote Laterne an Union Hallein. Mit der 2:3-Schlappe in Strobl halten die Salinenstädter aufgrund der um drei Tore schlechteren Tordifferenz den letzten Rang inne.

Salzburger Liga: 11. Runde

  • UFC SV Hallwang : SV Bürmoos 2:0 (1:0)
  • USC Eugendorf : TSU Bramberg 3:0 (0:0)
  • FC Bergheim : SC Golling 0:2 (0:2)
  • SV Kuchl : TSV Neumarkt 0:0 (0:0)
  • SAK 1914 : UFC Altenmarkt 2:0 (1:0)
  • SK Strobl : ÖTSU Hallein 3:2 (0:1)
  • SV Austria Salzburg : SK Bischofshofen 1:0 (0:0)
  • SV Straßwalchen : FC Zell am See 4:0 (1:0)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 11:57 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-tops-und-flops-der-11-runde-57005599

Kommentare

Mehr zum Thema