Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburger Liga: Zweiter Trainerwechsel bei Hallwang - Ex-Profi dockt an

Ex-Profi und ehemaliger LASK-Goalie Michael Wimmer macht in Hallwang für Jürgen Aschauer am Trainerposten Platz. Krugfoto
Ex-Profi und ehemaliger LASK-Goalie Michael Wimmer macht in Hallwang für Jürgen Aschauer am Trainerposten Platz.

Mit 14 Punkten aus ebenso vielen Spielen liegt Hallwang auf dem drittletzten Platz in der Salzburger Liga. Nachdem zunächst Georg Hauthaler ersetzt wurde, soll mit dem zweiten Trainerwechsel die Wende beim Kellerduell gegen Union Hallein kommen.

Mit Rang sieben schloss Hauthaler das Vorjahr ohne jegliche Abstiegssorgen ab, musste dennoch kurz vor Saisonbeginn seine Zelte in Hallwang abbrechen. Das neu formierte Trainerteam mit Ex-Tormanntrainer Wimmer, Margon und Strumegger brachte nicht die gewünschten Erfolge. Statt im vorderen Mittelfeld mitzuspielen, lautet die Realität Abstiegskampf. Nach Johann Davare (Bramberg) und Thomas Eder (Union Hallein) ist dies bereits der dritte Trainertausch in den letzten drei Wochen in der Salzburger Liga.

Hallwang will Zeichen setzen

"Die Hinrunde war auf keinen Fall optimal. Mit dem Wechsel wollen wir nun intern für Ruhe sorgen", erklärt Hallwangs sportlicher Leiter, Markus Zwittlinger, die Beweggründe im SALZBURG24-Gespräch. Er hofft, dass die Rochade der Mannschaft vor dem Kellerduell gegen Union Hallein als richtiges Zeichen für die Trendwende dient: "Da geht es um sehr viel. Wir wollen den Schwung für die nächsten drei Runden mitnehmen." Mit Eugendorf und Kuchl warten noch zwei schwere Duelle auf die Flachgauer.

Jürgen Aschauer übernimmt als Chefcoach

Mit Jürgen Aschauer wurde den Spielern beim Abschlusstraining am Mittwoch der neue Trainer vorgestellt. Der 43-jährige Sportlehrer, der als Spieler unter anderem bei Blau/Weiß Linz und FC Pasching erfolgreich war und 2010 als Spielertrainer mit Bad Ischl den Aufstieg in die Oberösterreich Liga schaffte, trainierte zuletzt St.Marienkirchen an der Polsenz (Eferding). Vor 27 Jahren spielte Aschauer beim FC Linz unter Salzburg-Legende Heinz Hochhauser. Der mexikanische Ex-Real-Madrid-Star und sechsfache Torschützenkönig der Primera Division, Hugo Sanchez, kickte damals gemeinsam mit dem Hallwanger Neo-Coach. "Da ich die Spieler als auch die Liga nicht kenne, starten wir alle gemeinsam von Null weg. Wenn wir den Klassenerhalt als gemeinsames Ziel fest im Visier haben, ist vieles möglich", sagte Aschauer, der zunächst das Team und die Liga kennenlernen will. Bereits am Donnerstag wird er Eugendorf im Duell mit dem SAK als kommenden Gegner sichten.

Strumegger verlässt Hallwang wieder

Ex-Coach Wimmer rückt somit wieder in das zweite Glied zurück und wird erneut als Tormanntrainer fungieren. Günther Margon bleibt auch unter Aschauer Co-Trainer, während Andreas Strumegger all seine Funktionen beim Verein nieder legt.

Der ehemalige Chefcoach und nun Ex-Co-Trainer Andreas Stumegger legt all seine Ämter in Hallwang nieder./Krugfoto Salzburg24
Der ehemalige Chefcoach und nun Ex-Co-Trainer Andreas Stumegger legt all seine Ämter in Hallwang nieder./Krugfoto

Salzburger Liga: 15. Runde

Bereits am Donnerstag eröffnen zum Nationalfeiertag zwei Duelle den letzten Spieltag der Hinrunde.

Do, 26.10. 14.00 FC Bergheim : UFC Altenmarkt -:- (-:-)
Do, 26.10. 15.00 USC Eugendorf : SAK 1914 -:- (-:-)
Fr, 27.10. 19.00 UFC SV Hallwang : ÖTSU Hallein -:- (-:-)
Fr, 27.10. 19.30 FC Zell am See : TSV Neumarkt -:- (-:-)
Sa, 28.10. 14.00 SV Straßwalchen : TSU Bramberg -:- (-:-)..
Sa, 28.10. 14.00 SV Austria Salzburg : SV Bürmoos -:- (-:-)
Sa, 28.10. 14.00 SK Bischofshofen : SC Golling -:- (-:-)
So, 29.10. 14.00 SV Kuchl : SK Strobl -:- (-:-)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 04:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburger-liga-zweiter-trainerwechsel-bei-hallwang-ex-profi-dockt-an-57208465

Kommentare

Mehr zum Thema