Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Salzburgs Nachwuchs steht vor historischer Hürde in Youth League

Mit Coach Rose läuft es beim Salzburger Nachwuchs. Red Bull / GEPA
Mit Coach Rose läuft es beim Salzburger Nachwuchs.

Der Nachwuchs von Red Bull Salzburg hat die Vormachtstellung der großen Fußball-Nationen in der UEFA Youth League gebrochen. Als eines der acht verbleibenden Teams kämpft die Mannschaft von Marco Rose am Dienstag (LIVETICKER ab 15.50 Uhr) gegen Atletico Madrid um den Halbfinaleinzug.

Noch nie kam eine Mannschaft aus Österreich so weit in der Youth League wie die Bullen, der bisherige Weg und mögliche Einzug ins Halbfinale ist für Salzburgs Akademie- und Nachwuchsleiter Ernst Tanner "ein unerwartet schneller Weg in die europäische Spitze." Mit Barcelona, Real Madrid, Porto, Ajax, ZSKA Moskau, Benfica Lissabon und Atletico Madrid kämpfen nur mehr Spitzenmannschaften um den Henkelpott der Nachwuchsmannschaften. Die Youth League habe eine hohe Bedeutung bei den Salzburgern, ein Aufstieg ins Halbfinale wäre der bislang größte Erfolg für die Jung-Bullen.

Salzburg glänzt mit Heimstärke

Beeindruckende sechs der letzten sieben Heimspiele konnte die U19 von Red Bull Salzburg saisonübergreifend gewinnen. Mit Atletico Madrid kommt nun der nächste europäische Top-Club in die Mozartstadt. "Das Spiel wird völlig anders sein als gegen Manchester City und Paris Saint-Germain", meinte Salzburgs Nachwuchstrainer Rose am Montag. Im laufenden Bewerb begangen die Spanier bereits 135 Fouls, Salzburg mit 69 fast halb so viel. "Wir lassen uns nicht davon weder beirren, noch provozieren und konzentrieren uns auf unseren Fußball",  ergänzte der Deutsche.

Atletico mit giftiger Spielweise?

Das Zusammenspiel aus der Kampfmannschaft, Liefering und dem Salzburger Nachwuchs scheint zu fruchten. Erst am Sonntag spielte Xaver Schlager von Beginn an gegen Rapid in der Bundesliga, am Dienstag soll der Mittelfeldmotor die jungen Bullen als Kapitän aufs Feld führen. "Wir werden gemeinsam entscheiden, ob Xaver noch Ruhe und Regeneration braucht oder bereit ist", gab Rose vor. Auch Außenverteidiger Sandro Ingolitsch schwärmte von der Zusammenarbeit innerhalb des Vereins: "Wir sind vom Trainerteam in jeder Partie sehr gut eingestellt und alle, egal, in welcher Mannschaft jeder spielt, wissen über die Abläufe genau Bescheid."

Vor einer möglicherweise giftigen Spielweise der Spanier habe man keine Angst: "Wir sind sehr gut aufgestellt und ich denke, dass wir auf alles eine Antwort finden werden", gab Chefcoach Rose ganz unaufgeregt zu Protokoll.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 03:26 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburgs-nachwuchs-steht-vor-historischer-huerde-in-youth-league-55341964

Kommentare

Mehr zum Thema