Jetzt Live
Startseite Fußball
Vier Neuzugänge

Salzburgs Top-Talente in neuer "Wäsch"

Vier Newcomer in neuer "Wäsch": Mit Albert Vallci, Youba Diarra, Erling Braut Haland und Antoine Bernede heizt der FC Red Bull Salzburg in der Winter-Transferzeit intern den Konkurrenzkampf an. Wir zeigen euch, wie den Neuzugängen ihre neue Arbeitskleidung steht.

Am Mittwoch startet Red Bull Salzburg die Reise nach Belgien zum Europa-League-Match gegen Club Brügge. Einen Tag später muss die Rose-Elf gegen den 15-fachen belgischen Meister im Hinspiel bestehen.

Mit zwei "Neuen" nach Brügge

Von den Neuzugängen werden nur Vallci und Haland mit an Board sein. Diarra ist nach seinem Kreuzbandriss noch nicht einsatzbereit. Bernede, der von Paris Saint-Germain gekommen ist, wurde außerhalb der Nennfrist für die internationalen Spiele verpflichtet, besitzt keine Spielberechtigung. Wie die Chancen für das Weiterkommen der Bullen stehen, analysierte der ehemalige Welttorhüter Jean-Maire Pfaff für uns.

Vize-Europameister ✅ Welttorhüter von 1987 ✅ Jean-Marie Pfaff im S24-Video ???? Wir präsentieren: die Bayern-Legende ganz privat ????

Gepostet von SALZBURG24 am Montag, 11. Februar 2019

Salzburgs Bilanz gegen Belgier

Gegen die Belgier sieht die österreichische Bilanz folgendermaßen aus: In bisher 49 Spielen gab es für die ÖFB-Vertreter bei 23 Niederlagen immerhin 17 Siege und neun Remis. In K.o.-Duellen steht es 12:7 für Belgien. Salzburg setzte sich in bisher vier Versuchen nur einmal in Hin- und Rückspiel durch - als Austria Salzburg auf dem Weg ins UEFA-Cup-Finale 1994 in der zweiten Runde gegen Royal Antwerpen zweimal mit 1:0.

Salzburg machte 2010 eine schlechte Erfahrung. In ihrem ersten Europa-League-Sechzehntelfinale mussten sich die Salzburger 2010 Standard Lüttich mit 2:3 (auswärts) und 0:0 (heim) beugen. In bisher fünf Versuchen haben die Bullen die erste K.o.-Runde der EL bisher zweimal überstanden. "Club Brugge ist ein Verein mit sehr fanatischen Fans, wir werden also sicher sehr lautstark empfangen werden. Aber dieser Stimmung, dieser Euphorie müssen wir ebenso standhalten wie der Qualität der Mannschaft", erklärte Trainer Marco Rose.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.10.2019 um 05:58 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/salzburgs-top-talente-in-neuer-waesch-65606221

Kommentare

Mehr zum Thema