Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Scharrer DIREKT: Unterhaus

Max Scharrer ist vorm Auftaktspiel mit der neuen Mannschaft "nervös wie vorm ersten Mal". Krug
Max Scharrer ist vorm Auftaktspiel mit der neuen Mannschaft "nervös wie vorm ersten Mal".

Der Unterhaus-Fußball geht endlich wieder los und dem österreichischen Nationalteam steht ein wichtiges Spiel bevor. Markus Scharrer lässt in dieser Ausgabe von „Scharrer DIREKT“ seinen Gedanken dazu freien Lauf und erklärt, warum ihm die Freizeit ausgeht.

Die Teams der Regionalliga West und der Salzburger Liga scharren mit den Fußballschuhen schon am Rasen. Am Wochenende geht’s endlich los in die Frühjahrssaison. Max Scharrer gibt seine Einschätzung zum Kräfteverhältnis ab. Dazu bringt er uns näher, warum es für die österreichische Nationalmannschaft am Freitag gegen Faröer geht, wie es bei seinem Team in Obertrum aussieht und warum ihm die Freizeit ausgeht.

Lizenzantrag der Austria

Natürlich freut es mich als Ex-Austrianer, dass der Klub um den Lizenzantrag angesucht hat. Somit weiß jeder, welche hohen Ziele die Austria für die Rückrunde hat. Man konnte es ja schon erahnen, dass mit der Verpflichtung von Jukic der Meistertitel der große Traum ist. Und das ist auch gut so: Ich denke das man mit Liefering auf einer Augenhöhe ist und die wenigsten Tore der Liga erhalten hat. Beide Teams haben sich im Winter nochmal verstärkt und man wird sehen, wer von beiden besser in die Saison startet. Grödig hat es vorgezeigt was ein toller Start bewirken kann, wenn man gut in der Vorbereitung gearbeitet hat. Jedes Spiel wird ein kleines Endspiel werden, und beide Teams werden nicht viele Punkte liegen lassen. Höhepunkt wird das Derby in der Bullen-Arena sein, wo ich natürlich live im Stadion sein werde. Bin gespannt ob es einen neuen Zuschauer-Rekord in der RLW geben wird. Die Violetten werden ihre große Fangemeinde aus ganz Österreich sicherlich aktivieren. Ich freue mich wie so viele auf einen spannenden Zweikampf um die dritte Macht in Salzburg.

Aufstiegskandidaten aus der Salzburger Liga

Also mein leichter Favorit beim Duell zwischen Eugendorf und Hallein um den Titel in der Salzburger Liga ist das Team von meinem Freund Andi Fötschl. Seit er das Team übernommen hat, läuft es Perfekt für den Gewinn der Meisterschaft. Es gab nur kleine Hänger während der Saison aber die hat man alle schnell wieder abgeschüttelt. Drei Punkte Vorsprung, die beste Offensive, die beste Defensive und mit Manfred Pamminger sicher den Besten Spieler der Liga – also es spricht Vieles dafür, dass sie es heuer schaffen könnten. Aber natürlich hat sich Hallein noch keinesfalls aufgegeben und wird alles daran setzen, dass man am Ende doch noch vor Eugendorf steht.

Die nächsten Länderspiele

Am Freitag, beim nächsten Länderspiel gegen Färöer, darf und sollte man von einem Pflichtsieg ausgehen. Alles andere wäre doch wieder mal ein Rückschritt für das gesamte Team und seinen Trainer. Egal wie, aber drei Punkte sollten auf jeden Fall her. Die Mannschaft hat sicherlich genug fußballerische Qualität und auch Erfahrung, um von einem sogenannten Pflichtsieg zu sprechen. Alles andere wäre doch nur eine Blamage für uns Österreicher und ich denke einmal gegen die Färöer reicht für ein ganzes Fußballer-Leben.

Beim zweiten Spiel wird sich zeigen ob man in den letzten Monaten dazu gelernt hat oder ob man sich International im Nirgendwo  befindet. Irland ist sicher ein toller Gradmesser und Test für die junge Mannschaft von Teamchef Marcel Koller.

Stand der Dinge in Obertrum

Auch bei mir geht es am Wochenende mit dem ersten Meisterschaftsspiel zu Hause gegen Strobl los. Wir haben zwar noch nie auf Naturrasen trainieren können aber das tut der guten Stimmung im Verein und der Mannschaft keinen Abbruch. Alle freuen sich auf die Mission Klassenerhalt und ich hoffe, dass auch ich meinen Beitrag dazu abliefern kann. Mit meinen Jungs der U18 starte ich erst am 14. April um die Meisterschaft der Sparkassen Liga. Freue mich schon sehr, wenn es auch dort richtig los geht. Sehr viel Zeit bleibt mir an den Wochenenden nicht mehr für meine Hobbys und Privates, weil ich ja auch noch die Spiele der Red Bull Salzburg im Radio als Co- Kommentator und Experte mit kommentiere.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 08:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/scharrer-direkt-unterhaus-42716125

Kommentare

Mehr zum Thema