Jetzt Live
Startseite Fußball
Bullen-Angreifer

Koita schießt Mali zum Afrika-Cup

Zwei Salzburger siegen gegen Namibia und steigen auf

Sekou Koita, Mali APA/AFP/OZAN KOSE
Sekou Koita (re.) traf gegen Nambia zur Führung für Mali und ist mit dem Nationalteam beim Afrika-Cup fix dabei.

Salzburg-Stürmer Sekou Koita (20) hat Malis Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag gegen Namibia vorzeitig zum Afrika-Cup geschossen.

Im Qualifikationsspiel brachte der Angreifer beim 2:1-Auswärtserfolg in Namibia sein Team in der 12. Minute erstmals in Führung und hatte damit maßgeblichen Anteil am Endrundenticket.

Koita und Camara mit Mali im Afrika-Cup

Mali, für das mit Mohamed Camara ein zweiter Bulle spielte, ist zwei Runden vor Schluss nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze in seiner Gruppe zu verdrängen.

Zuletzt avancierte auch Dominik Szoboszlai mit seinem Siegestreffer für Ungarn zum Nationalhelden.

Ebenfalls am Dienstag löste Tunesien mit einem 1:1 in Tansania sein Endrundenticket. Zuvor hatten sich bereits Senegal und Algerien qualifiziert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 01.12.2020 um 06:04 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/sekou-koita-schiesst-mali-zum-afrika-cup-95798629

Kommentare

Mehr zum Thema