Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

St. Johann verliert Sieg in der Nachspielzeit

Eine ungewöhnlich lange Nachspielzeit kostete St. Johann den Sieg gegen Dornbirn. Der Treffer zum 2:2 fiel erst in der 95. Minute. 

Die Gäste aus Dornbirn gaben in der Regionalligapartie beim TSV St. Johann am Donnerstag in den ersten 45. Minuten den Ton an. Dennoch waren es die Pongauer, die den ersten Treffer für sich zu verbuchen hatten. Leonardo Barnjak, unsere frischester Spieler der Woche, brachte sein Team in der 13. Minute in Führung. Zwei weitere Möglichkeiten der Salzburger wurden von Dornbirn-Schlussmann Ndybisi verhindert. Die Tabellendritten aus Vorarlberg zogen allerdings weiter aufs Tor der Gastgeber und in der 45. Minute fiel der Ausgleich durch Dominik Heidegger.

Zweite Halbzeit: St. Johann nimmt Fahrt auf

Nach der Pause kam St. Johann besser in Fahrt und die Elf rund um Coach Burkhard Schaupper erspielte sich Chancen in Führung zu gehen. In der 80. Minute erwies sich der kurz zuvor eingewechselte Florian Leitner als Joker und brachte den TSV mit 2:1 in Führung.

Tor in vorletzter Minute

Die starken Dornbirner gaben sich aber nicht geschlagen und drückten auf einen Ausgleich. Als die Uhr auf 90 Minuten sprang, war St. Johann immer noch in Führung. In einer ungewöhnlich langen Nachspielzeit – insgesamt sechs Minuten ließ der Referee nachspielen – fiel zum Leid der Heimmannschaft, doch noch der Ausgleich. Gilles Ganahl netzte in der vorletzten Spielminute zum 2:2 ein. Wegen der langen Nachspielzeit soll es im Anschluss noch zu heftigen Diskussionen zwischen St. Johanner Betreuerstab und dem Schiedsrichter gekommen sein. TSV St. JohannDornbirn     2:2 (1:1) Tore:  St. Johann: Barnjak (13.), Leitner (80.) Dornbirn: Heidegger (45.), Ganahl (95.) (Aktivnews / SALZBURG24)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 06:14 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/st-johann-verliert-sieg-in-der-nachspielzeit-59343913

Kommentare

Mehr zum Thema