Jetzt Live
Startseite Fußball
Salzburger optimistisch

Lainer glaubt an WM-Qualifikation

Österreich trifft auf Schottland

Stefan_Lainer_ÖFB_Nationalteam APA/EXPA/LUKAS HUTER
Der Salzburger Stefan Lainer ist vor dem WM-Quali-Start optimistisch.

Stefan Lainer geht mit einer großen Portion Optimismus in die am Donnerstag (20.45 Uhr, live in ORF 1) in Glasgow gegen Schottland beginnende WM-Qualifikation.

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft sei in der Lage, sich das Ticket für Katar 2022 zu sichern und damit erstmals seit 1998 bei einer Weltmeisterschaft dabei zu sein, betonte der Rechtsverteidiger.

 

Lainer: "Extrem wichtiges Spiel für die ganze Nation"

Lainer berichtete von einem "positiven Spirit" in der ÖFB-Auswahl. "Wir sind jetzt über eine längere Zeit zusammen und eingespielt. Wir haben uns weiterentwickelt und viele gute Erfahrungen gesammelt. Jeder freut sich, hier zu sein", erklärte der Seekirchner (Flachgau).

2019 fixierte das Nationalteam den EM-Startplatz, 2020 den Nations-League-Gruppensieg – eine erfolgreiche WM-Qualifikation hätte aber einen noch höheren Stellenwert. "Wir wollen alle zur WM, deshalb ist das ein extrem wichtiges Spiel für die ganze Nation, für Österreich, aber auch für jeden von uns persönlich", sagte der Salzburger über das Duell mit Schottland.

Schottlands Stärke ist die Defensive

Über den Gegner bekam der 28-Jährige bereits erste Eindrücke vermittelt. "Die Schotten haben zuletzt wenig Gegentore bekommen, ihr Schwerpunkt liegt auf Defensivarbeit. Trotzdem haben sie auch gute Umschaltmomente", meinte Lainer, der speziell vor den Vorstößen von Liverpool-Profi Andy Robertson warnte. Der Schottland-Kapitän kommt über die linke Seite und wird daher des öfteren Lainers direkter Gegenspieler sein.

ÖFB_Training_Nationalteam APA/HANS PUNZ
Das Fußball-Nationateam bereitet sich auf den Qualifikations-Auftakt gegen Schottland vor. Bundespräsident Alexander Van der Bellen besuchte das ÖFB-Team.

ÖFB-Crew will eines von 13 WM-Tickets

Ab morgen beginnt für die 55 Nationalverbände der Europäischen Fußball-Union die Qualifikationsrunde für die WM 2022. Spannung ist geboten, es werden nur 13 WM-Tickets an den stärksten Fußball-…

Der 25-fache ÖFB-Internationale (ein Tor) hält in diesem Kalenderjahr bereits bei zwölf Einsätzen für seinen Club Mönchengladbach, nur beim 2:3 gegen Leipzig vor einem Monat fehlte er wegen einer leichten Blessur. Über körperliche Verschleißerscheinungen will Lainer trotzdem nicht klagen, ganz im Gegenteil: "Ich brauche die Belastung, um an meine Topform zu kommen."

WM-Qualifikation für David Alaba "sehr hohe Priorität"

David Alaba hat im Clubfußball praktisch alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Auf Nationalteam-Ebene steht beim Bayern-Profi aber noch eine WM-Teilnahme auf der To-Do-List. "Es ist kein großes Geheimnis, dass es für mich persönlich eine sehr hohe Priorität hat, bei der WM dabei zu sein", sagte der Wiener am Mittwoch im Hampden Park von Glasgow, wo für das ÖFB-Team am Donnerstag gegen Schottland die Qualifikation für Katar 2022 beginnt.

Alaba glaubt an die Chance auf den ersten WM-Startplatz für die heimische Nationalmannschaft seit 1998. "Wir haben das Potenzial, dieses Ziel zu erreichen, und dafür werden wir alles in die Waagschale werfen", versprach der 28-Jährige und ergänzte: "Wir sind hier, um zu gewinnen."

Allerdings ist Alaba auf harte Gegenwehr eingestellt. "Die Schotten agieren gut als Mannschaft und haben sehr gute Einzelspieler, die auf sehr hohem Niveau in der Premier League spielen", betonte der 76-fache ÖFB-Internationale (14 Tore).

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 01:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/stefan-lainer-glaubt-an-wm-qualifikation-101556973

Kommentare

Mehr zum Thema