Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

SV Grödig angelt sich Sascha Boller

Der SV Grödig bediente sich beim größten Konkurrenten um den Bundesliga-Aufstieg, dem SC Austria Lustenau, und holte den deutschen Sascha Boller.

Sascha Boller und der SC Austria Lustenau gehen im Sommer getrennte Wege. Der deutsche Mittelfeldspieler wechselt innerhalb der Fußball-Erste-Liga zum SV Grödig. Das bestätigte Grödig-Sektionsleiter Christian Haas am Montagabend im Sky-Interview. Boller erhält demnach beim Tabellenzweiten einen für die ersten beiden Ligen gültigen Zweijahresvertrag.

Wechsel zwischen den größten Konkurrenten

Pikant an der Sache ist, dass die beiden Clubs derzeit um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfen. Es könnte daher gut sein, dass der 29-jährige Boller in den verbleibenden Spielen der Frühjahrsmeisterschaft bei den an der Tabellenspitze liegenden Vorarlbergern nicht mehr zum Einsatz kommt.

Steckbrief: Sascha Boller

geb. 16.02.1984

Der 28-jährige Pforzheimer spielte im Nachwuchs beim Karlsruher SC und VfB Stuttgart, und kam über TSG Hoffenheim, Greuther Fürth, SSV Reutlingen und die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt zum SC Austria Lustenau, wo er seit 2010 zum Publikumsliebling avancierte und zu den absoluten Leistungsträgern zählte. Boller ist im offensiven Mittelfeld auf allen Positionen einsetzbar, in Lustenau kam er meistens über die linke Außenbahn.
Sascha Boller unterzeichnete in Grödig einen Vertrag bis zum 31.05.2015 mit einer vereinsseitigen Option auf eine weitere Saison.
SV Grödig-Manager Christian Haas:
"Wir haben uns schon länger um Sascha Boller bemüht und sind froh, dass uns der Transfer gelungen ist. Mit Boller sind wir noch ein bisschen schwerer auszurechnen, er ist nicht nur aus dem Spiel heraus, sondern auch bei Standardsituationen brandgefährlich."

(APA)

Aufgerufen am 16.11.2018 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/sv-groedig-angelt-sich-sascha-boller-42706837

Kommentare

Mehr zum Thema