Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

SV Grödig bangt um die Brasilianer Léo und Tai

Im schlimmsten Fall könnte Léo die gesamte Saison ausfallen. Krug
Im schlimmsten Fall könnte Léo die gesamte Saison ausfallen.

Nachdem sich beide Brasilianer vom SV Grödig am Freitag beim Heimsieg über Altach schwere Verletzungen zuzogen, wartet man nun auf die endgültige Diagnose. Tai dürfte eine Operation erspart bleiben.

Die Brasilianer Léo und Tai vom SV Grödig zogen sich am Freitag gegen Altach schwere Verletzungen zu. Léo wurde noch kurz vor der Pause mit Verdacht auf Kreuzbrandriss ins Krankenhaus abtransportiert, nachdem er das entscheidende Tor erzielte. Tai erlitt kurz nach Seitenwechsel nach einem bösen Foul eine Schulterverletzung. Beide Brasilianer unterzogen sich am Montag einer Magnetresonanz um genaue Diagnosen stellen zu können.

Tai kommt ohne OP aus

Mittelfeldmotor Tai zog sich einen Muskelabriss in der rechten Schulter zu. In seinem Fall entschied man sich gegen eine Operation und versucht ihn mittels Ruhigstellung, Physiotherapie und Muskelaufbau wieder fit zu bekommen. „Er hatte schon vor einigen Jahren eine ähnliche Verletzung an der linken Schulter und sprach gut auf die Therapie an. Deshalb versucht er es wieder auf diese Weise“, erklärt Grödig-Pressesprecher Gerald Schmalzer im Gespräch mit SALZBURG24. In ein bis zwei Wochen könne man dann schon sagen, ob die Therapie Wirkung zeigt. Sollte alles optimal verlaufen, könnte der Brasilianer vielleicht noch in der Herbstsaison zum Einsatz kommen.

Bangen um Léo

Bei der Magnet-Resonanz-Untersuchung bei Léo, hat sich der Verdacht auf Kreuzbandriss nicht bestätigt. Die Verletzung von Léo beschränkt sich auf eine schwere Zerrung der hinteren Kapsel. "Das kann man durchaus als Lotto-Sechser ansehen", teilte der Verein am späten Montagabend mit.

Die Ausheilung der Kapselzerrung wird einige Zeit in Anspruch nehmen, auch in diesem Fall werden sofort die entsprechenden Reha-Maßnahmen gestartet, sodass sich auch für Léo eventuell noch der eine oder andere Einsatz im Herbst ausgehen könnte.

Der SV Grödig absolviert am Dienstag (16 Uhr) am Red Bull-Trainingsgelände ein Testspiel gegen den FC Liefering. Am Freitag steht dann das Auswärtsspiel in der Ersten Liga gegen Aufsteiger SV Horn an.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 05:15 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/sv-groedig-bangt-um-die-brasilianer-leo-und-tai-41881357

Kommentare

Mehr zum Thema