Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

SV Grödig muss gegen Admira Reaktion zeigen

Kapitän Ione Cabrera (vorne) fehlt dem SV Grödig am Samstag, wegen einer Gelb-Sperre. APA
Kapitän Ione Cabrera (vorne) fehlt dem SV Grödig am Samstag, wegen einer Gelb-Sperre.

In der 30. Runde der Tipp3 Bundesliga, muss sich der angeschlagene SV Grödig auswärts bei der Admira für die desolate Leistung gegen Sturm Graz rehabilitieren.

Der SV Grödig rutschte nach der 0:6-Klatsche gegen Sturm Graz am Mittwoch auf Tabellenplatz vier ab. Um in der nächsten Saison international vertreten zu sein, wäre das zu wenig für den Aufsteiger. Deshalb muss am Samstag (19:00) bei Admira Wacker dringend ein Sieg her. Dafür muss die Truppe von Trainer Adi Hütter eine gewaltige Leistungssteigerung zeigen. Das weiß auch der Trainerfuchs, der nach der 0:6-Peite seiner Mannschaft deutliche Worte fand. Hier ein kleiner Auszug von der Pressekonferenz nach der Niederlage:

„Man muss sich einfach nur genieren"

„Das war die bitterste Niederlage seit ich Trainer bin. Es war mit Abstand die schwächste Saisonleistung unserer Mannschaft."

„Das war eine desolate Leistung und man muss sich auch beim Publikum – dass am Mittwoch um 20:30 ins Stadion kommt – für so eine Leistung entschuldigen."

„Mit so einer Leistung haben wir zwischen Platz zwei und drei überhaupt nichts verloren. Da muss man sich einfach nur genieren."

„Entscheidend ist, dass die Mannschaft versucht am Samstag eine Reaktion zu zeigen. Und darauf bin ich echt schon gespannt."

Erneut Ausfälle bei Grödig

Gespannt dürfen auch die Fans sein, wie ihre Mannschaft auf die Niederlage und erneuten Ausfälle reagieren wird. Simon Handle zog sich gegen Sturm Graz einen Ermüdungsbruch (Mittelfußknochen) zu und wird bis zu vier Wochen einen Gips tragen müssen. „Wir haben fast keine Außenspieler mehr", brachte es Hütter auf den Punkt. Zudem fällt Kapitän Ione Cabrera nach seinem Comeback mit einer Gelb-Sperre aus. Kleiner Lichtblick: Außenverteidiger Florian Hart ist wieder fit und auch der lange verletzte Marvin Potzmann könnte zumindest schon auf der Bank Platz nehmen. Mit den langzeitverletzten Cican Stankovic, Lukas Schubert, Sascha Boller, Robert Strobl und Taxiarchis Fountas könnte der SV Grödig schon eine eigene Sektion gründen. „Zu viel jammern bringt nichts. Wir müssen auch aus dieser Situation versuchen das Beste rauszuholen", sagte Hütter zuversichtlich.

"Rabenschwarzer Tag"

Freitagmittag veröffentlichte der SV Grödig auf seiner Facebook-Fanseite ein Video, in dem sich Mario Leitgeb bei den Fans für die schwache Leistung am Mittwoch entschuldigt.

 

 

Ungeschlagen gegen Admira

Um  die beiden Wiener Großklubs, Austria und Rapid im Kampf um die Europacup-Startplätze (2-3) noch abzufangen, sollten die Hütter-Boys am Samstag beim Tabellenneunten Admira wieder voll anschreiben. Für Grödig sprechen dabei die bisherigen drei Saisonduelle, die mit einem Gesamtorverhältnis von 13:2 gewonnen werden konnten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 07:28 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/sv-groedig-muss-gegen-admira-reaktion-zeigen-45021445

Kommentare

Mehr zum Thema