Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

UEFA eröffnet Verfahren gegen Red Bull Salzburg und Olympique Marseille

Die UEFA hat nach dem Match in Salzburg ein Verfahren eingeleitet. GEPA/Red Bull
Die UEFA hat nach dem Match in Salzburg ein Verfahren eingeleitet.

Red Bull Salzburg muss wegen der turbulenten Szenen am Ende des Halbfinal-Rückspiels in der Fußball-Europa-League gegen Olympique Marseille am Donnerstag in Wals-Siezenheim eine Strafe befürchten.

Die UEFA ermittelt einerseits wegen "ungebührlichen Verhaltens" von Vorstandschef Harald Lürzer, andererseits weil Fans das Spielfeld betreten und Gegenstände darauf geworfen haben sollen.

Match in Salzburg: UEFA ermittelt wegen Pyrotechnik

Auch Marseille, das trotz einer 1:2-Niederlage nach Verlängerung den Aufstieg ins Finale schaffte, muss sich wegen seiner Anhänger vor dem UEFA-Disziplinargremium verantworten. Die Vorwürfe lauten auf Pyrotechnik-Einsatz und Werfen von Gegenständen auf den Rasen. Die Fälle werden am 31. Mai verhandelt.
(APA)

Aufgerufen am 17.01.2019 um 09:04 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/uefa-eroeffnet-verfahren-gegen-red-bull-salzburg-und-olympique-marseille-58284460

Kommentare

Mehr zum Thema