Jetzt Live
Startseite Fußball
Fußball

Union Halleins Investor hinterlässt erste Spuren

Ein Deal mit einem Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln soll Union Hallein in eine andere Fußball-Welt hieven. Dafür wurden bereits im Winter fünf Neuzugänge geholt. Nachdem zunächst ein Turnier nach dem neuen Sponsor benannt wurde, folgte nun der Namenswechsel auf deren Facebook-Seite.

Wer das örtliche Stadion in Hallein finden will, muss den Hinweisen durch den dichten Wald folgen. Anders sieht es dort jedoch bei der sportlichen Marschroute aus: da lichten sich die bislang stark eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten. Bei den Salinenstädtern soll nach dem Einsteigen von Hannes Grandits und der Firma Zija zunächst der Klassenerhalt in der Salzburger Liga realisiert werden und laut Sportchef David König in den nächsten fünf Jahren der Aufstieg in die Westliga erfolgen. Doch zunächst wird dem neuen Investor mit einem Namenszusatz auf Facebook vollste Ehre erwiesen.

Union Hallein fügt Namenszusatz hinzu

Der Tennengauer Stadtverein existiert bereits seit 1963 und hört auf den vollen Namen "Österreichische Turn- und Sport-Union Hallein". Gekürzt ergibt das ÖTSU Hallein oder schlicht und einfach "Union". Nachdem zunächst der Verein auf den ausgefallenen Namen "Union Fallwinkel Steinmetz Hallein" hörte, kam am Freitag erneut Bewegung in die Sache. "Union Hallein powered by ZIJA" will der Viertligist nun liebevoll genannt werden.

Zija gibt Hallein den Vorzug

Dies dürfte einer der wenigen Vorstellungen sein, die Grandits mit seinem Einstieg als Bedingungen vorausgesetzt hat. Mit welcher Vehemenz die Firma Zija das Vorhaben vorantreiben will, zeigte der jüngst abgehaltene Wintercup, den die Halleiner vor Puch und Wals-Grünau für sich entscheiden konnten: Prompt wurde der Schriftzug in das Vereinslogo integriert und das Turnier nach dem neuen Sponsor benannt. "Wir wollten wieder bei einem Salzburger Verein einsteigen. Bei Grödig wäre angedacht unsere Produkpalette den Spielern zur Verfügung zu stellen, schlussendlich entschieden wir uns für Hallein", sagte Grandits bei der Vorstellung von Ex-Bundesliga-Star Mohamadou Idrissou im Gespräch mit SALZBURG24.

David König (re.) und Hannes Grandits (Mitte) bilden das neue starke Duo bei Union Hallein./Krugfoto Salzburg24
David König (re.) und Hannes Grandits (Mitte) bilden das neue starke Duo bei Union Hallein./Krugfoto

Hallein verbündet sich mit ZIJA Austria

"Unsere Vorstellungen überschneiden sich und ich bin überzeugt, dass wir gut harmonieren werden", lautete die Begründung von König für die Zusammenarbeit. Seit drei Jahre kämpfen die Grün-Weißen gegen den Sturz in die Fünftklassigkeit. Mit Grandits, der bereits 2010 im Verein aktiv war, wollen die Tennengauer zurück zu alter sportlichen Stärke finden. Bereits vor sieben Jahren hatte er dem Verein mit einigen Transfers zum Aufstieg verholfen. Das Geschäft dürfte auch diesmal ähnlich ablaufen: Mit seinem Know-how und den finanziellen Mitteln, die Grandits mittels Partner und Kooperationen in den Verein mitbringt, wird der Klub wohl auch weiterhin in wichtigen Entscheidungen ein offenes Ohr für ihn haben. Eine Partnerschaft, die sicherlich noch weitere Spuren im Verein sowie in der Salzburger Fußball-Landschaft hinterlassen wird.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 09.12.2018 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/union-halleins-investor-hinterlaesst-erste-spuren-57917734

Kommentare

Mehr zum Thema