Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Schnöll-Ersatz gefunden

Adnet schnappt sich Aufstiegs-Trainer

Thomas Heissl heuert bei Salzburgligisten an

Thomas Heissl, Bischofshofen Krugfoto
Thomas Heissl schaffte mit Bischofshofen den Regionalliga-Aufstieg und wechselt nun über Gmunden und Strobl nach Adnet. (ARCHIVBILD)

Auf Thomas Schnöll folgt in Adnet wieder ein Thomas. Der neue Trainer hört allerdings auf den Nachnamen Heissl und hat sich unter anderem in Bischofshofen mit dem Regionalliga-Aufstieg einen Namen gemacht.

Adnet, Strobl

Thomas Heissl leitet ab sofort die Geschicke beim Salzburger-Liga-Klub Adnet. Die Tennengauer statteten den 46-Jährigen am Freitagabend mit einem unbefristeten Vertrag aus. Er folgt auf Schnöll, der von Regionalligist Grödig verpflichtet wurde.

Thomas Schnöll Krugfoto
Adnet-Trainer Thomas Schnöll wechselt in die Regionalliga Salzburg und ersetzt in Grödig Heimo Pfeifenberger. (ARCHIVBILD)

Schnöll folgt in Grödig auf Pfeifenberger

Die Würfel sind gefallen. Der Regionalligist Grödig hat die Weichen für die Zeit nach dem Lockdown in Salzburg gestellt. Das Erbe von Trainer Heimo Pfeifenberger (54) wird nach SALZBURG24-…

Heissl erhält in Adnet Zuschlag

"Ich wollte unbedingt einen jungen und motivierten Trainer holen. Thomas Heissl ist ein akribischer und genauer Arbeiter, der sehr viel Wert auf moderne Trainingsformen legt", erklärt Adnets sportlicher Leiter, Roman Walkner, am Samstag auf SALZBURG24-Anfrage.

Bischofshofen feiert ersten Meistertitel seit 33 Jahren. Krugfoto
Bischofshofen feiert ersten Meistertitel seit 33 Jahren.

Salzburger Liga: Bischofshofen feiert nach 33 Jahren ersten Meistertitel

Bischofshofen hat es vollbracht. Die Pongauer sind neben Vizemeister Neumarkt und Eugendorf als ganz großer Favorit in die Salzburger Liga gestartet. Nach über 150 Einheiten steigt der Meister mit …

Mit dem gebürtigen Oberösterreicher wollen die Marmorstädter weiterhin in den Top-Fünf der Liga ein Wörtchen mitreden. "Er hat mir versprochen, dass von 160 Trainings kein einziges gleich sein wird. Zudem gibt es – wie bei seinem Vorgänger Thomas Schnöll – stets einen Matchplan und Video-Analysen", erläutert Walkner.

Spieler in Entscheidung eingebunden

Adnet-Kapitän Florian Widl und der Mannschaftsrat des Fünftplatzierten waren in die Entscheidung miteinbezogen und unterstützten den Klub bei der Trainersuche. "Mir war es wichtig, dass uns auch ein kleiner Teil des Teams das Gefühl mitteilt", betont der Sportchef.

Strobl-Trainer Thomas Heißl erklärt die Gründe für die etlichen Jubeltrauben am Wolfgangsee. Krugfoto
Strobl-Trainer Thomas Heißl erklärt die Gründe für die etlichen Jubeltrauben am Wolfgangsee.

Die Strobl-Show und ihre kuriosen Erfolgsrezepte

Nach zwei Meistertiteln und dem Durchmarsch in die Salzburger Liga nimmt der Erfolgslauf beim SK Strobl  kein Ende. Am Samstag musste Zell am See die Strobl-Show hinnehmen und bekam die Stärke der …

Heissl und seine kurzen Trainer-Stationen

Heissl stieg mit seinem Ex-Klub Strobl, den er nun zum dritten Mal verlässt, zwei Mal als Meister auf und durfte mit Bischofshofen den Aufstieg in die Regionalliga feiern. "Für uns ist das schon sehr überraschend gekommen. Vor zwei Wochen hat er noch die Vorbereitungsspiele bei uns geplant und wir hätten ihn noch gerne bei uns gehabt", erklärte Strobls Vorstandsmitglied Robert Schwarz gegenüber S24.

Beim Blick auf seine Trainer-Vergangenheit wird deutlich, dass seine Engagements – bis auf jene am Wolfgangsee – kaum länger als ein Jahr anhielten. "Das ist uns bewusst. Thomas hat uns die Schwierigkeiten in Bischofshofen und Co erklärt. Wir vertrauen ihm und sind froh, dass wir im Winter einen Top-Trainer holen konnten", fügt Walker abschließend an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.05.2022 um 11:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/adnet-schnappt-sich-aufstiegs-trainer-113517019

Kommentare

Mehr zum Thema