Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Nachfolger dockt an

Hauthaler-Aus in Anif – Gespräch mit Top-Kandidat

Trainerwechsel beim Salzburger Regionalligisten

Anif, Grödig, Regionalliga, Georg Hauthaler Krugfoto
Georg Hauthaler wurde im September 2020 als neuer Anif-Coach vorgestellt. Nun ist seine Amtszeit bereits nach 246 Tagen zu Ende gegangen. (ARCHIVBILD)

Das kommt überraschend! Regionalligist Anif beendet am Mittwochabend mit Trainer Georg Hauthaler die Zusammenarbeit – das nur 246 Tage und neun Spiele nach seiner "Beförderung". Als Nachfolger hat Bürmoos-Coach Bernhard Kletzl die besten Karten.

Anif

So plötzlich der Aufstieg für den 40-Jährigen vergangenen Sommer kam, so schnell endet nun auch wieder die Ära von Georg Hauthaler in Anif.

Hauthaler-Aus in Anif

"Mich freut es wahnsinnig. Es war total überraschend", sagte Hauthaler im August des Vorjahres im Gespräch mit SALZBURG24. Damals trat er als 1b-Coach die Nachfolge von Raphael Ikache an, erhielt das Vertrauen von Obmann Norbert Schnöll.

Georg Hauthaler Krugfoto
Von der 1b in die Kampfmannschaft: Georg Hauthaler übernimmt ab September das Zepter in Anif.

Nicht Hofer! Anif präsentiert neuen Cheftrainer

Regionalligist Anif hat auf den am Wochenende verkündeten Abschied von Cheftrainer Raphael Ikache rasch reagiert. Wie bereits berichtet übernimmt der 36-Jährige bei Red Bull Salzburg einen Job in …

Das Verhältnis mit dem Boss soll laut S24-Informationen nun zerrüttet und nicht mehr zu glätten sein. 246 Tage und neun Spiele nach seinem Amtsantritt gehen Hauthaler und Anif seit Mittwochabend überraschend getrennte Wege.

"Es hat sich die letzten Wochen abgezeichnet. Die Kluft in punkto Kaderplanung und sportliche Ausrichtung sind zu weit auseinander gegangen", erklärte Hauthaler im S24-Gespräch, der ab sofort auch für die Individual-Einheiten nicht mehr zur Verfügung steht.

Der USK Anif und Trainer Georg #Hauthaler gehen mit Ende der Saison getrennte Wege. Ein Nachfolger wird in den kommenden...

Gepostet von USK Maximarkt Anif am Mittwoch, 5. Mai 2021

Mega-Umbruch bei Regionalligist

Bei den Flachgauern bleibt somit kein Stein auf dem anderen. Mit Zia (Austria Salzburg), Höltschl (Union Mondsee/OÖ), Corvin Resch (Hallwang), Lürzer (Altenmarkt), Strauß (Grödig) und Stadlbauer (UFC Hallein) verlor der Regionalliga Salzburg-Verein zuletzt sechs Leistungsträger. Zudem soll es in Anif zu finanziellen Engpässen gekommen sein.

Als Neuzugänge konnten die Verantwortlichen bislang nur Christian Schlosser und Andrej Lazarevic (beide Austria Salzburg) präsentieren. Vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung gewesen zu sein, denn Hauthaler präsentierte "seine" neuen Spieler noch mit einem gemeinsamen Foto.

Die Tinte ist trocken ???? ????⚫️ Wir dürfen zwei Neuzugänge vorstellen: Andrej #Lazarevic und Christian #Schlosser wechseln...

Gepostet von USK Maximarkt Anif am Freitag, 23. April 2021

“Die Auflösung erfolgte im beidseitigem Einvernehmen. Leider lagen wir in der sportlichen Auffassung für die Zukunft zu weit auseinander”, wird Schnöll auf der Homepage zitiert.

Nachfolger von Hauthaler gesucht

Wer dem 40-Jährigen folgen soll, ist noch nicht geklärt. Ebensowenig wie die Zukunft der beiden "Co" Lukas Kuon und Philip Scherz.

Bürmoos-Coach im Gespräch

Seit Sonntag ist Anif mit dem derzeitigen Bürmoos-Trainer Bernhard Kletzl in Kontakt: "Wir haben uns zwei Mal ausgetauscht. Jetzt gilt es die nächsten Tage die Details abzuklären. Die Gespräche waren sehr positiv", erklärte der 36-Jährige, der als Bedingung die Mitnahme seines Trainerteams stellt.

Eugendorf, Bürmoos, Bernhard Kletzl Krugfoto
Der ehemalige Bürmoos-Coach Bernhard Kletzl wird neuer Anif-Trainer. (ARCHIVBILD)

Ebenso werden Ex-Grödig-Trainer Miroslav Bojceski und Adnet-Betreuer Thomas Schnöll laut S24-Informationen als Hauthaler-Nachfolger gehandelt.

Nach der zweiten "Null-Saison" in Folge soll das Salzburger Fußball-Unterhaus am 24. Juli wieder angepfiffen werden.

Fußball_Fußballplatz_gesperrt Krugfoto
In Salzburg wird die Saison 2020/21 –  im Vorjahr – aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig abgebrochen. (SYMBOLDBILD)

Wieder "Null-Saison" im Fußball-Unterhaus

Nun haben alle 130 Amateurclubs in Salzburg Gewissheit. Wie SALZBURG24 bereits berichtete, bricht der Fußballverband den Spielbetrieb in allen Ligen ab.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.06.2021 um 11:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/anif-aus-fuer-georg-hauthaler-kletzl-nachfolge-kandidat-103407685

Kommentare

Mehr zum Thema