Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Regionalliga West

Deutscher EM-Held neuer Pinzgau-Trainer

Christian Ziege, FC Pinzgau Krugfoto
Beim FC Pinzgau hört man nun auf die Kommandos vom deutschen EM-Helden Christian Ziege.

Christian Ziege übernimmt in der Regionalliga West einen Trainerposten. Der 47-jährige Europameister und zweifacher deutscher Bundesliga-Meister wird die Geschicke beim FC Pinzgau leiten.

72 Mal lief Ziege für die deutsche Nationalmannschaft auf und zählt neben seinen Vereinsstationen beim FC Bayern, AC Mailand, FC Liverpool, Tottenham, Middlesbrough und Mönchengladbach als deutsche EM-Legende. Am Montag wurde bekannt, dass der ehemalige linke Mittelfeldspieler den Trainerposten beim Drittligisten FC Pinzgau übernehmen wird.

Vor eineinhalb Jahren kursierte bereits ein Gerücht, wonach Ziege den SV Grödig übernehmen wird.

Deutschlands Europameister Christian Ziege zum SV Grödig? Das wäre ja richtig irre ????

Gepostet von SALZBURG24 am Sonntag, 29. Oktober 2017

Christian Ziege bietet sich dem FC Pinzgau an

Nach dem Aus von Franz Seiler kam Ziege auf die Vereinsführung rund um Hannes Rottenspacher zu und bot sich in einem Telefongespräch dem Tabellenletzten der Regionalliga West als Coach an. "Er ist eine klasse Persönlichkeit, der sich sehr hilfsbereit gezeigt hat und ab Montag gemeinsam mit Co-Trainer Max Mariacher das Training beim FC Pinzgau leiten wird", erklärt Christian Herzog im Namen des Vereins im Gespräch mit SALZBURG24.

Da Zieges Sohn Alessandro seit heuer bei den Saalfeldenern spielt, entstand so bei etlichen Spielen der Kontakt zu dem Ex-Liverpool-Spieler. "Alessandro wurde bei Pinzgau sehr gut aufgenommen und fühlt sich im Verein wohl, da ist es doch klar, dass ich dem Verein in dieser Situation helfe", erklärte Ziege.

Christian Ziege, FC Pinzgau Krugfoto
Beim FC Pinzgau hört man nun auf die Kommandos vom deutschen EM-Helden Christian Ziege.

Der zweifache deutsche Pokalsieger hat bei Borussia Mönchengladbach, Deutschlands Jugend-Nationateams sowie bei Unteraching, Atletico Baleares (dritte deutsche sowie spanische Liga) und bei Ratchaburi in Thailand seine ersten Erfahrung als Trainer gesammelt. "Er ist sehr aufgeschlossen und wird eine große Bereicherung für die Weiterentwicklung der Mannschaft sein", fügte Herzog an, für den ein längeres Engagement zunächst undenkbar ist.

Ziege soll die Pinzgauer in den letzten sechs Spielen aus dem Keller hieven und bei der Kaderplanung für die kommende Eliteliga-Saison mitwirken, wo Herzog und Co die Top-3 angreifen wollen. Bereits bei seinem ersten Training gastiert ein tschechischer Offensivspieler als Trainingsgast und könnte nach Michael Piljanovic (Wals-Grünau) der zweite Neuzugang werden. Auch wenn der Klub heuer aufgrund der Ligareform nicht absteigen kann, läutete der Vereins bereits die Umstrukturierungen seit einigen Monaten ein. Mit dem Einstieg eines Sponsors, der bislang nicht preis gegeben wird, will sich der FC Pinzgau endlich aus dem Tabellenkeller verabschieden und im Konzert der Großen mitspielen.

Alessandro Ziege, FC Pinzgau Krugfoto
Alessandro Ziege wechselte im Sommer von Grödig zum FC Pinzgau und wird nun von seinem Vater Christian trainiert.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 12:30 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/christian-ziege-uebernimmt-westligist-fc-pinzgau-69498490

Kommentare

Mehr zum Thema