Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Unterhaus

Eder-Aus bei Union Hallein fix – Schiedsrichter übernimmt

Thomas Eder muss seine Zelte bei Union Hallein abbrechen. Nach nur einem Sieg in 13 Runden in der Salzburger Liga zog die Vereinsführung am Dienstag die Reißleine. Ein Nachfolger steht auch schon parat: Nach S24-Informationen soll mit "Dr. Eisenfuß" ein Salzburger Schiedsrichter den Klub von dem Abstieg retten.

Mit Christopher Mayr und Nikola Rajkovic als Neuzugänge am Spielersektor erwartete sich Union Halleinstärkere Auftritte als in den vergangenen Saisonen. Geworden ist es mit dem letzten Tabellenplatz der schlechteste Saisonstart in der fünfjährigen Ligazugehörigkeit."Dennoch bin ich der Meinung, dass Thomas Eder und Stefan Weber gute Trainer sind. Aber sieben Punkte sind einfach zu wenig", erklärte Sektionsleiter Hannes Grandits im Gespräch mit SALZBURG24.

"Dr. Eisenfuß" Heinz Vitzkotter übernimmt bei Union Hallein

Nicht verwunderlich, dass nach internen Gesprächen mit "Heilsbringer" Werner Lorant auch in der Öffentlichkeit von einem anstehenden Wechsel spekuliert wurde. Die Wahl fiel allerdings laut SALZBURG24-Informationen nicht auf den Kult-Trainer, sondern auf eine ehemalige Salzburger Unterhaus-Legende.Heinz Vitzkotter, der (noch) als Schiedsrichter tätig ist und die UEFA-B-Lizenz besitzt, wird die Geschicke im Tennengau leiten.

1997 duellierte sich Heinz Vitzkotter (SAK/re.) noch mit Bernd Winkler (Wüstenrot Amateure) in der Regionalliga West. /Krugfoto Salzburg24
1997 duellierte sich Heinz Vitzkotter (SAK/re.) noch mit Bernd Winkler (Wüstenrot Amateure) in der Regionalliga West. /Krugfoto
1997 duellierte sich Heinz Vitzkotter (SAK/re.) noch mit Bernd Winkler (Wüstenrot Amateure) in der Regionalliga West. /Krugfoto

Vitzkotter: Schiedsrichter-Job adé

Früher war er als Aktiver beim SAK, Neumarkt, Koppl und Co. mit seiner rauen Spielweiseals "Dr. Eisenfuß" bis über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Mit seinem dominanten Charakter soll er nun die Salinenstädter vor dem Sturz in die Fünftklassigkeit bewahren. Die Personalie wollte Grandits zunächst nicht bestätigen.Man wolle zuerst am Dienstagsabend die Spieler beim Training darüber informieren.

Da Vitzkotter bereits seit über zehn Jahre mit Grandits und Co. befreundet ist und auf den letzten Pressekonferenzen sowie Spielen anwesend war, wird die – etwas überraschende – Nachricht am Dienstagabend von der Vereinsführung publik gemacht werden. Seine Tätigkeit als Unparteiischer müsste er für seine sechste Trainerstation (Großgmain, Neumarkt, Koppl, Bergheim und Anthering) allerdings an den Nagel hängen.

Krugfoto Salzburg24
Krugfoto
Für gewöhnlich bietet sich dieses Bild von Heinz Vitzkotter auf Salzburgs Fußballplätze. Das wird sich nun ändern./Krugfoto

Salzburger Liga: 13. Runde

  • SAK 1914 : ÖTSU Hallein 5:2 (1:2)
  • Eugendorf : Austria Salzburg 0:3 (0:0)
  • Strobl : Straßwalchen 2:3 (1:0)
  • Thalgau : Golling 1:1 (0:1)
  • Zell am See : Altenmarkt 3:1 (0:1)
  • Bramberg : Neumarkt 3:1 (2:1)
  • Puch : Bürmoos 2:3 (1:2)
  • Kuchl : Adnet 0:1 (0:0)

Aufgerufen am 14.11.2018 um 10:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/eder-aus-bei-union-hallein-fix-schiedsrichter-uebernimmt-60413566

Kommentare

Mehr zum Thema