Jetzt Live
Startseite Unterhaus
2. Liga

Heim-Niederlage für FC Liefering

FC Liefering - Austria Lustenau Red Bull / GEPA
Die Lieferinger verlieren daheim gegen Austria Lustenau. 

In der 21. Runde der 2. Liga verlor am Freitag der FC Liefering gegen Austria Lustenau. Die Salzburger mussten sich nach einem Strafstoß den Vorarlbergern mit 1:2 geschlagen geben.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens am Beginn der Partie nahm die Mannschaft von Janusz Gora zunehmend das Heft in die Hand, auch wenn die Gäste aus Vorarlberg die erste Möglichkeit vorfanden: Einen gefährlichen Querpass konnte Kilian Ludewig mit Müh und Not klären. Nach etwas mehr als zehn Minuten verabsäumte Ousmane Diakite nach Vorstoß den Abschlusszeitpunkt, sodass die Kugel im letzten Moment geblockt werden konnte. Kurz darauf gingen die Salzburger in Führung. Chukwubuike Adamu steckte das Spielgerät auf Verdacht in den freien Raum durch, Karim Adeyemi enteilte seinem Mitspieler und überhob den Schlussmann trocken zum 1:0.

Danach kontrollierte Liefering die Partie und versuchte, weiterhin Akzente in der Offensive zu setzen. Durch einen umstrittenen Strafstoß glich Ronivaldo für Austria Lustenau in Minute 28 aus. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Trotz einer ansprechenden Leistung mussten wir uns – nach einem fragwürdigen Strafstoß und einem Tor in der allerletzten Minute der Nachspielzeit – SC Austria Lustenau mit 1:2 geschlagen geben.

Gepostet von FC Liefering am Freitag, 5. April 2019

Salzburgern gelingt kein zweites Tor

In der zweiten Spielhälfte versuchten die Salzburger Druck aufzubauen. Die beste Chance hatte dabei Chukwubuike Adamu, doch sein Abschluss mit der Ferse wurde im letzten Moment zur Ecke geklärt. Nach etwas mehr als einer Stunde brannte es im Strafraum des FC Liefering. Daniel Antosch parierte einen scharfen Abschluss mit einer Parade, und auch aus dem Nachschuss konnten die Vorarlberger kein Kapital schlagen. Praktisch im Gegenzug schraubte sich Ousmane Diakite am höchsten, sein wuchtiger Kopfball ging jedoch vom Torhüter an die Stange und wurde dann geklärt. In Minute 82 war es erneut der Malier, dessen Schlenzer Kevin Kunz mit einer sehenswerten Abwehrtat entschärfen konnte. Als alle bereits mit dem Unentschieden rechneten, setzte sich Lucas Barbosa nach einer scharfen Flanke am Fünfer durch und bescherte Austria Lustenau in der dritten Minute der Nachspielzeit einen 2:1-Auswärtsieg.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 12:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/fc-liefering-mit-heim-niederlage-gegen-austria-lustenau-68388487

Kommentare

Mehr zum Thema