Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Unterhaus

RLW: Nächster Anifer vor Profi-Vertrag

Der SC Wiener Neustadt streckt die Fühler nach Markus Wallner aus. Der Stürmer vom USK Anif könnte nach seiner Station bei Austria Salzburg erneut in der 2. Liga landen. Dafür muss er sich aber noch beweisen.

In 17 Spielen in der Regionalliga West weckte Wallner mit neun Toren und zehn Assists das Interesse des Zweitligisten. Nach seinem Engagement bei Austria Salzburg (2014 bis 2016) steht er nun vor seiner zweiten Station im Profi-Fußball.

Markus Wallner in Aktion SALZBURG24/Krugfoto

Markus Wallner spielt bei Wiener Neustadt vor

Am Montag bekommt der 22-jährige Stürmer laut SALZBURG24-Informationen bei einem einwöchigem Probetraining die Chance sich zu beweisen. Der Salzburger Gerhard Fellner wird als Cheftrainer ein besonderes Auge auf den gebürtigen Obertrumer werfen. Mit Michael Brandner, Nico Gorzel und Domenik Schierl trifft er auf drei weitere Mozartstädter im Fellner-Kader.

Philipp Mirtl vermittelt Salzburger Talente

Den Kontakt hat der Seekirchner Philipp Mirtl mit der Beraterargentur M&M Deportivo hergestellt. Mit Patrick Greil, Benedikt Pichler (beide Austria Klagenfurt) und Manuel Krainz (Blau Weiß Linz) verhalf Mirtl bereits drei Ex-Anif-Spielern zum Profi-Sprung. Thomas Goiginger (LASK Linz) zählt zum Aushängeschild der Argentur, während der Deal von Marco Grüll zur SV Ried zum jüngsten Transfer von Mirtl zählt.

Insgesamt schafften zehn Kicker vom USK Anif – in den vergangenen eineinhalb Jahren – den Sprung in eine höhere Liga: Marco Hödl (Austria Klagenfurt), Sebastian Wachter, Moritz Gimpl (beide Vorwärts Steyr), Constantin Reiner (SV Ried) und Marvin Schöpf (Wacker Innsbruck) heißen die weiteren Ex-Akteure mit Anif-Vergangenheit.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 11:16 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/markus-wallner-im-visier-von-wiener-neustadt-64016128

Kommentare

Mehr zum Thema