Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Zukunftspläne fix

Mega-Reform im Fußball-Unterhaus vom Tisch

Nur Aufsteiger in neuer Saison

Symb_Fußballplatz APA/dpa/Boris Roessler
Im Salzburger Fußball-Unterhaus wird es in der Saison 2021/22 keine Absteiger geben. (SYMBOLBILD)

Der Fahrplan im Salzburger Fußball-Unterhaus steht: Kommende Saison gibt es keine Absteiger im Amateurbereich. Das wurde am Mittwochabend bei der Vorstandssitzung des Salzburger Fußballverbandes (SFV) beschlossen.

Nur Auf-, aber keine Absteiger – zu diesem Entschluss kamen die Klassenobmänner der Amateurligen bei der einberufenen Vorstandssitzung.

 

Regionalliga-Reform kommt nächstes Jahr

Zudem einigten sich die Verantwortlichen darauf, dass die Regionalliga Salzburg ab 2022/23 von zehn auf zwölf Clubs aufgestockt wird. 

Die für 2022/2023 geplanten Liga-Reform in der Region West wurde somit zumindest ein Jahr nach hinten verlegt. "Nicht nur der Umsetzungszeitpunkt hat sich verschoben, auch das ursprünglich im Zuge der Umstrukturierung geplante landesverbandsinterne Aussetzen des Abstieges nach 2021/2022 musste neu bewertet werden", erklärte der SFV die Entscheidung in einer Pressemitteilung.

Sandro_Djuric Krugfoto
Ex-Grödiger Sandro Djuric (Mitte) schnürt ab sofort für Regionalligist St. Johann die Schuhe.

Alle Fußball-Wechsel aus Salzburg

Nach zwei "Null-Saisonen" startet am 23. Juli im Fußball-Unterhaus die neue Spielzeit. Was tat sich auf dem Spielersektor? Von der Bundesliga über die Regionalliga bis runter zur Salzburger Liga …

Keine Absteiger im Salzburger Unterhaus

Weil viele Vereine bereits im Vorfeld ohne Absteiger planten, wird es in der anstehenden Saison nur Aufsteiger geben. Ebenfalls beschlossen wurde, dass es im Falle eines Meistertitels einer 1b-Mannschaft nicht automatisch einen weiteren Aufsteiger gibt.

Symb_Fußballplatz APA/dpa/Boris Roessler
Im Salzburger Fußball-Unterhaus wird es in der Saison 2021/22 keine Absteiger geben. (SYMBOLBILD)

Salzburger Unterhaus-Reform bringt dicke Luft

Aus der geplanten Mega-Reform wurde nichts. Nicht mal ein "Face-Lifting" konnte der Vorstand des Salzburger Fußballverbands (SFV) bei der gestrigen Sitzung präsentieren. Indes knistert es zwischen …

Im Falle eines Meistertitels einer 1b-Mannschaft wird der bisher zulässige zusätzliche Aufstieg der bestplatzierten Nicht-1b-Mannschaft in der Saison 2021/2022 ausgesetzt. "Grund dafür sind die durch den fehlenden Abstieg möglicherweise überlaufenden Klassenstärken von bis zu 18 Mannschaften, was eine unzumutbare Belastung an Terminen und damit einhergehend erhöhte Verletzungsgefahr für die Spieler hervorrufen würde", heißt es weiter.

Die 1b-Mannschaften der Vereine der Salzburger Liga werden am Ende der Saison 2022/2023 ausgegliedert und spielen 2023/2024 in einem Parallelbewerb zur Salzburger Liga.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.10.2021 um 04:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/mega-reform-im-salzburger-fussball-unterhaus-vom-tisch-105987757

Kommentare

Mehr zum Thema