Jetzt Live
Startseite Unterhaus
torreiche Regionalliga-Runde

Austria Salzburg entscheidet Derby wieder für sich

St. Johann überrascht gegen Pinzgau Saalfelden

In der neuen Auflage des Salzburger Stadtderbys in der Regionalliga, konnte der SAK die Führung nicht über die Ziellinie bringen. Währenddessen überrascht die St. Johanner Truppe gegen den FC Pinzgau.

In der siebten Runde der Regionalliga Salzburg kam es wieder einmal zu sehr torreichen Spielen. Bischofshofens Drocic zählt gegen Hallein seinen elften Treffer im Salzburger-Unterhaus.

Nonntaler in Führung

Am Samstag kam es wieder zum Salzburger Schlagabtausch im Unterhaus zwischen dem SV Austria Salzburg und SAK 1914. Der aktuelle Tabellenführer, Austria Salzburg, konnte auch diesmal das Derby für sich entscheiden mit einem 2:1. Obwohl das Spiel für den SAK mit der Führung durch Feiser (14.) begann, konnte die Austria durch einen Doppelpack von Zottl (38. und 47.) das Spiel am Ende für sich entscheiden.

Seekirchen, Austria Salzburg Krugfoto
Seekirchen und Austria Salzburg trennten sich im Top-Spiel der sechsten Regionalliga-Salzburg-Runde mit 2:2.

Regionalliga Salzburg verspricht Tore am Fließband

Abtasten ist in der Regionalliga Salzburg ein Fremdwort. Die zwölf besten Teams des Bundeslandes bieten den Fans Tore am Fließband. In 36 von 134 Spielen kam es bislang zu keiner "Nullnummer". Pro …

Violett dominiert den SAK

„Auf das ganze Spiel gesehen, hatten wir es unter Kontrolle“, betont Austria Trainer Christian Schaider im SALZBURG24-Gespräch. „Zum Schluss wurde es nochmal hektisch, da wir unsere Chancen auf das 3:1 nicht genutzt haben“, führt Schaider weiter aus. Generell sei man überaus zufrieden mit der aktuellen Saison, so der Übungsleiter. Am Mittwoch geht es für die Violetten schon wieder weiter im UNIQUA-ÖFB Cup gegen den Bundesligisten Sturm Graz.

SAK "zu passiv"

„Wir waren insgesamt im Spiel zu passiv gegen die Austria, generell müssen wir noch konstanter werden“, so SAK-Trainer Roman Wallner gegenüber S24. Der SAK steht aktuell mit neun Punkten am siebten Tabellenplatz. Die Nonntaler verzeichnen somit in dieser Saison ihre vierte Niederlage.

Verletzungsgeschwächte St. Johanner bezwingen Pinzgauer

Mit einem 2:1 konnte die Truppe aus St. Johann den FC Pinzgau Saalfelden niederringen. „Die Mannschaft hat super gespielt und hat sich auch mit dem Sieg belohnt“, beschreibt der Trainer der Pongauer, Ernst Lottermoser. Am Schluss konnte man den Druck der Pinzgauer standhalten und somit sei der Sieg auch nicht unverdient gewesen, resümiert Lottermoser. Die mit sieben Langzeitverletzten Pongauer stehen aktuell am sechsten Tabellenplatz. Der FC Pinzgau Saalfelden ist mit einem Spiel weniger, am vierten Platz in der Tabelle.

Viele Tore in Kuchl und Grünau

Seekirchen gewinnt am Freitag gegen Kuchl mit einem – auf dem Papier – klaren 4:0 und steht mit aktuell 16 Punkten am zweiten Platz der Regionalliga-Tabelle. „Das Ergebnis ist am Schluss deutlicher als der Spielverlauf“, beschreibt Seekirchen Trainer Mario Lapkalo. „Nach dem 1:0 haben wir das Spiel gut kontrolliert und haben dann immer wieder versucht Nadelstiche zu setzen“.

Auch in der Partie Grünau gegen Anif fielen insgesamt fünf Tore, vier davon gingen auf das Konto von Wals-Grünau. Ganz entgegen dem Spielverlauf, denn Anif ging mit 1:0 in Führung. Die Grünauer konnten das Spiel noch drehen und insgesamt mit 4:1 gewinnen. Petrit Nika belohnte sich mit einem Doppelback und zählt somit sechs Saison-Tore.

Hallein wieder mit klarer Niederlage

Aufsteiger Hallein konnte auch gegen ein starkes Team aus Bischofshofen nichts Zählbares mitnehmen. Mit einer 1:6-Niederlage mussten sich die Tennengauer am Sonntag geschlagen geben. Bischofshofens Viktor Drocic feierte mit seinem Hattrick den elften Saisontreffer.

USK Anif - BSK Bischofshofen FMT-Pictures/KJ

Bischofshofen zeigt mit dominantem Sieg auf

Im Nachtragsspiel zwischen dem BSK Bischofshofen und USK Anif gingen die Pongauer als Sieger hervor. Mit einem 3:1 konnte sich die Truppe von Trainer Andreas Fötschl klar durchsetzen.

Golling schnappt sich Punkt in Grödig

Mit einem torlosen Unentschieden konnte sich Golling einen Punkt aus Grödig mitnehmen. Der Aufsteiger liegt somit am zehnten Tabellenplatz in der aktuellen Regionalliga Saison. Am nächsten Sonntag empfängt der SC Golling den Tabellenführer Austria Salzburg, der momentan in Topverfassung ist.

Regionalliga Salzburg: Runde 7

  • Hallein -  Bischofshofen 1:6 (0:2)
  • Grödig - Golling 0:0 (0:0)
  • Austria Salzburg - SAK 2:1 (1:1)
  • Kuchl - Seekirchen 0:4 (0:1)
  • Wals-Grünau - Anif 4:1 (0:1)
  • St. Johann - Pinzgau Saalfelden 2:1 (1:1)
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 11:13 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/regionalliga-austria-salzburg-entscheidet-derby-fuer-sich-126304702

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema