Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Auch Grünau im Aufwärtstrend

Aufsteiger verpasst Regionalliga-Meister Lehrstunde

Hallein kassiert entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit

Lukas Brückler, SC Golling krugfoto
Lukas Brückler krönte sich beim 5:1 Sieg gegen St. Johann mit einem Doppelpack. (ARCHIVBILD)

In der zehnten Runde der Regionalliga Salzburg kam es am Mittwoch wieder einmal zu spektakulären Partien. Golling feiert gegen St. Johann einen Kantersieg, auch Hallein fordert Pinzgau Saalfelden in einer knappen Partie. Wals-Grünau holt sich drei Punkte gegen SAK.

Die englische Runde in der Regionalliga Salzburg hatte es wieder in sich. Nach zehn gespielten Unterhaus-Runden kristallisieren sich Tendenzen in der Tabelle heraus.

Golling siegt deutlich gegen St. Johann

Der SC Golling kann sich gegen St. Johann mit einem eindeutigen 5:1 durchsetzen und besiegelt den zweiten Sieg in der Saison. Die Gollinger, die aufgrund des fehlenden Flutlichts auf den Kunstrasen in Scheffau ausweichen mussten, feierten den zweiten Saisonsieg. Der amtierende Landesmeister konnte zuerst aber durch Ajibade (6.) in Führung gehen. „Nachdem wir früh in der Partie mit 0:1 in Rückstand gingen, haben wir es zum ersten Mal geschafft zurückzukommen“, beschreibt Golling-Trainer Christoph Lessacher im SALZBURG24-Gespräch.

Brückler trifft auch in Regionalliga Salzburg

Mit einem Doppelpack von Gollings Brückler (20., 22.) konnte sich dann aber die Truppe aus dem Tennengau absetzen. Der Torschützenkönig der vergangenen Salzburger-Liga-Saison hält nach neuen Spielen bei acht Saisontreffern. Vor der Pause legte Abwehrboss Karner noch zum 3:1 drauf. Nach der Halbzeit machten Voglmaier (47.) und Mitterlechner (76.) den 5:1-Kantersieg perfekt. „Unser oberstes Ziel war es, dass wir über 90 Minuten unsere Leistung durchziehen“, so Lessacher.

Austria -  Bischofshofen krugfoto
Bischofshofen siegt im Topspiel gegen die Austria.

Bischofshofen feiert Last-Minute-Sieg gegen die Austria

In der neunten Runde der Regionalliga Salzburg setzte sich Anif klar gegen Pinzgau durch und Wals-Grünau nutzte seine Chancen eiskalt gegen Seekirchen. Das Highlight am Wochenende war aber sicher …

St. Johann von Verletzungen geplagt

Nachdem St. Johann mittlerweile neun Ausfälle wegstecken muss, wonach laut Trainer Lottermoser fünf bis sechs davon Stammspieler sind, vervollständigen die Pongauer den Kader aktuell mit jungen Spielern aus der zweiten Mannschaft. „So viele Ausfälle kann wohl keine Regionalliga-Mannschaft wegstecken und dann passieren natürlich auch solche Fehler, die zu solchen Niederlagen führen“, betont St. Johanns Trainer Lottermoser gegenüber S24.

Lessacher-Crew im Aufwind

Der SC Golling verzeichnet in neun Spielen bislang zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. In Summe macht das acht Punkte. Die Elf von Lessacher hat allerdings in den letzten Spielen immer wieder knappe Ergebnisse erzielt, genau wie der zweite Aufsteiger aus Hallein. „Wir haben gezeigt, dass wir in dieser Liga mithalten können“, sagt Lessacher.

Hallein schenkt Punkt her

Mit-Aufsteiger Hallein verliert aufgrund eines Last-Minute-Treffers gegen den FC Pinzgau mit 1:2. „Wir haben zuletzt immer wieder gute Leistungen gezeigt, zum Schluss sind wir dann allerdings noch zu blauäugig“, resümierte Halleins Trainer Eidke Wintersteller.

Adnet -  Thalgau krugfoto
SK Adnet verliert zu Hause gegen UFV Thalgau mit 0:1.

Thalgau siegt in Adnet durch späten Elfmeter

In der sechsten Runde der Salzburger Liga bleibt Bürmoos weiter ungeschlagen, jedoch verweilt man mit vier Unentschieden noch am dritten Platz in der Tabelle. Puch kann durch ein Sensationstor …

Pinzgau tütet Sieg erst in Nachspielzeit ein

In der 44. Minute ging die Mannschaft aus Saalfelden durch einen Strafstoß von Tandari in Führung. In der zweiten Hälfte konnte Hallein, auch durch einen Elfmeter, durch Siller ausgleichen. Der Siegtreffer zum 2:1 gelang den Pinzgauern erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Gvozdjar. „Es war augenscheinlich, dass uns die letzte Woche sehr beschäftigt hat. Wir waren wirklich verkrampft, haben aber alles probiert. Am Ende wollten wir den Sieg unbedingt und haben ihn erzwungen“, so Pinzgau-Trainer Schriebl in einer Presseaussendung.

"Beste Leistung" des Aufsteigers bleibt unbelohnt

Für Hallein ist es in der laufenden Saison die siebte Niederlage. „Wir waren gegen einen starken Gegner ebenbürtig. Das war bis jetzt unsere beste Leistung in der Saison“, so Wintersteller gegenüber S24. „Wir kombinieren auch immer sehr gut bis zum Sechzehner, ab da ist unser Latein am Ende“, so der Halleiner Trainer weiter.

Wals-Grünaus Zug fährt weiter

Aktuell läuft es bei Wals-Grünau. In den letzten sechs Spielen konnte Grünau fünf davon gewinnen. Die gestrige Begegnung gegen den SAK 1914 gewann die Kletzl-Elf auswärts mit 2:3. „Die Leistung meiner Mannschaft war sehr gut, über weite Strecken haben wir das Spiel im Griff gehabt“, beschreibt Trainer Bernhard Kletzl.

Grünau ging durch Nika (10.) früh in Führung, SAK konnte allerdings durch Aygün in der 17. Minute ausgleichen. Stefan Federer schoss in der 37. Minute die Grünauer mit einem schönen Freistoß wieder in Führung. Nika erhöhte in der 69. Minute zum 3:1. In der Schlussphase kamen die Nonntaler nochmals. Empl verkürzte in der 90. Minute auf 3:2, zu einem Punktgewinn reichte es aber trotzdem nicht. „Zum Schluss hab ich nochmal geschwitzt auf der Seitenlinie“, sagt Kletzl.

Austria und Bischofshofen siegen

Das Top-Duo marschiert weiter: Austria Salzburg siegt gegen Grödig in einem torreichen Spiel mit 2:3. Torschützen für die Violetten waren Krainz (22.), Zottl (31.) und Schiedermeier (72.). Bei Grödig trug sich Füreder (8., 83.) mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein. Auch Leader Bischofshofen kann durch einen späten Siegestreffer drei Punkte verzeichnen. Buchegger traf in der 16. Minute für Kuchl zur 1:0-Führung. Drocic konnte in der 26. Minute ausgleichen. In der 90. Minute gelang dann noch der Siegtreffer durch Safonov.

Drittplatzierter Seekirchen trennte sich mit einem 1:1 gegen den Fünften aus Anif. Daneji (47.) traf für die Wallerseer beziehungsweise Altmanninger für Anif (84.)

Zehnte Regionalliga-Runde

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.10.2022 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/regionalliga-golling-ueberrascht-mit-kantersieg-gegen-st-johann-127057159

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema