Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Absagen-Flut in Regionalliga

Grünauer setzen gegen Golling Aufwärtstrend fort

Auf Startschwierigkeiten folgt Walser-Siegesserie

SV Wals-Grünau, David Ebner krugfoto
Der SV Wals-Grünau siegt zu Hause gegen SC Golling. (ARCHIVBILD)

In der Regionalliga Salzburg kam es in der elften Runde aufgrund von witterungsbedingten Absagen insgesamt nur zu drei Spielen. Am Sonntag konnte von den drei angesetzten Spielen nur Wals-Grünau gegen Golling stattfinden, wo die Grünauer zum Schluss die Nase vorne hatten.

Wals-Siezenheim, Golling an der Salzach

Im Salzburger-Unterhaus kam es am Wochenende zu einigen Spielabsagen. Der SV Wals-Grünau konnte sich bei einen der drei gespielten Regionalliga-Partien mit 3:1 gegen Aufsteiger Golling durchsetzen. Bei den bereits am Samstag gespielten Spielen, trennte sich Anif gegen SAK mit 2:2. Austria Salzburg verzeichnete gegen Hallein nur ein Remis.

Marco Hödl SALZBURG24
Austria-Salzburg-Stürmer Marco Hödl im Gespräch mit SALZBURG24-Sportredakteur Aleksandar Andonov.

Austria Salzburg verzweifelt gegen Schlusslicht Hallein

Austria Salzburg verliert an der Regionalliga-Salzburg-Spitze an Boden. Weil nach einer Chancen-Flut gegen Schlusslicht und Liganeuling Hallein nur ein 0:0 eingefahren wurde, droht den Violetten der …

Traum-Comeback für Grünaus Ebner

Am Schluss stand ein 3:1-Heimsieg an der Anzeigetafel in Grünau, in Führung gingen aber die Gäste. Denn Golling schoss sich durch Voglmaier in der 29. Minute in Front. Vor der Halbzeit kam es allerdings noch zum Ausgleich. David Ebner feierte nach einer langen Verletzungspause sein Comeback bei Wals-Grünau und krönte sich gleich mit einem wichtigen Tor.

„Aufgrund von Ausfällen im Mittelfeld bekam er gleich die Chance von Anfang an zu spielen. Dass er sich dann nach so langer Pause gleich mit einem Tor belohnt, freut mich natürlich unglaublich“, sagt Grünau-Trainer Bernhard Kletzl am Montag gegenüber SALZBURG24. „Solche Geschichten schreibt nur der Fußball“, fügt der Coach an.

Grünauer besser aus Pause gekommen

Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit konnte Grünau durch Pössl (55.) das Spiel drehen. Das 3:1 in der 68. Minute durch ein Eigentor von Lienbacher machte den Sieg komplett. „In der zweiten Halbzeit waren wir griffiger und haben auch die Zweikämpfe besser angenommen“, so Kletzl. Insgesamt sei der Sieg am Ende gegen starke Gollinger verdient gewesen, resümiert der Trainer.

Generell läuft es für die Kletzl-Elf nach Startschwierigkeiten mittlerweile sehr gut, wie die Siegesserie belegt. Sechs der letzten sieben Spiele konnten die Grünauer für sich entscheiden. Nach elf gespielten Runden steht man somit mit 18 Punkten am fünften Tabellenplatz.

Puch, ASV FMT-Pictures/TA
ASV-Trainer Patrick Schöberl (Mitte) nach einem Platzsturm von Schiedsrichter Manuel Baumann vom Platz gestellt.

Zwei ASV-Trainer sehen gegen Puch Rot

"Extreme Emotionen und fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen" haben dazu geführt, dass beide ASV-Trainer im Salzburger-Liga-Spiel in Puch am Freitagabend ausgeschlossen wurden. Indes siegte …

Regen verhindert drei Regionalliga-Partien

Am Wochenende kam es insgesamt zu drei Spielabsagen. Pinzgau Saalfelden gegen Seekirchen musst am Freitag abgesagt werden, am Sonntag kamen dann auch noch Kuchl gegen Grödig und St. Johann gegen Bischofshofen dazu. Alle drei Partien werden am Mittwoch nachgeholt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 12:41 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/regionalliga-gruenau-setzt-gegen-golling-aufwaertstrend-fort-127242721

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema