Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Regionalliga Salzburg

Eckball-Trick beschert SAK ersten Titel

Party-Marathon ohne Neo-Coach Roman Wallner

SAK, Marco Oberst Krugfoto
Mit dem 1:0-Goldtor für den SAK avancierte Marco Oberst (Mitte) zum Matchwinner gegen Pinzgau.

Der SAK feierte am Freitagabend im Spitzenspiel gegen den FC Pinzgau den Herbstmeistertitel. Die Städter siegten bei den bislang daheim ungeschlagenen Saalfeldenern dank eines Eckball-Tricks mit 1:0 und setzten die Traumserie fort.

Auch im 15. Spiel in Serie war gegen die Nonntaler kein Kraut gewachsen.

Wallner setzt Mega-Erfolgslauf vom SAK fort

Unter der Regie von Roman Wallner, der sein erstes Spiel als Chefcoach leitete, und vor den Augen von Ex-Trainer Andreas Fötschl, wurde der Titel im Herbstdurchgang gefeiert. "Die Mannschaft hat es mir mit ihrer Mentalität und dem Siegeswillen leicht gemacht. Ich habe ein funktionierendes Team übernommen und bin froh, dass wir das Spitzenspiel gewinnen konnten", analysierte Wallner im Gespräch mit SALZBURG24.

SAK, Roman Wallner, Stefan Weber SAK 1914
SAK-Interimstrainer Roman Wallner (li.) und "Co" Stefan Weber bejubelten den Eckball-Trick zum 1:0.

Eckball-Trick bescherte Goldtor

Einen erheblichen Anteil am Erfolg hatte allerdings auch Co-Trainer Stefan Weber, der nach einer einstudierten Eckball-Variante das Goldtor durch Marco Oberst (10.) bejubeln konnte. Die Pinzgauer gingen bei der Standardsituation viel Risiko ein, positionierten vier Spieler auf der Mittellinie (SAK drei), um einen schnellen Gegenstoß einleiten zu können. Zu dem kam es allerdings nicht: Feiser, Krainz und Stadlmann hebelten die Defensive von Startrainer Christian Ziege mit einer kurz abgespielten Variante aus – Innenverteidiger Obert brauchte nur noch einköpfen.

Party-Marathon ohne Wallner

"Schön, wenn solche Dinge dann klappen, aber wir hatten noch etliche Chancen den Sack zuzumachen", sagte der Ex-ÖFB-Teamspieler. Peter (66.) und Feiser (75.) trafen aber nur das Aluminium. Nachdem Trainersohn Alessandro Ziege mit Rot vom Feld geschickt wurde, konnten die Pinzgauer nicht mehr viel entgegensetzen – es blieb beim 1:0 und dem 15. Sieg der Städter in Folge. Nach Schlusspfiff startete Blau-Gelb den "Party-Marathon". Allerdings ohne Wallner. "Die Spieler sollen feiern, ich bin ja nicht mehr aktiv", war der 37-Jährige zum Scherzen aufgelegt.

Ab der Winter-Vorbereitung übernimmt Thomas Hofer die Geschicke beim Aufsteiger in die überregionale Westliga.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 05:00 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/regionalliga-salzburg-eckball-trick-beschert-sak-herbstmeistertitel-78272029

Kommentare

Mehr zum Thema