Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Unterhaus

RLW: Grödig verbannt zwei "Bad Boys"

Kevin Meder (li.) und Faruk Zeric werden von Grödig suspendiert. Krugfoto
Kevin Meder (li.) und Faruk Zeric werden von Grödig suspendiert.

Das Fass ist übergelaufen! Westligist Grödig greift knallhart durch und suspendiert zwei "Bad Boys". Faruk Zeric und Kevin Meder wurden zu einer "saftigen Strafe" verdonnert. Trainer Mario Messner spricht von fehlender Disziplin und der vergebenen dritten Chance.

“Das ist unakzeptabel. Ich werde mit harten Sanktionen durchgreifen und gemeinsam mit Manager Christian Haas die Konsequenzen besprechen”, brachte Messner es bereits am Sonntag nach der Kitzbühel-Pleite auf den Punkt und kündigte Sanktionen an.

Zeric und Meder aus Grödig-Kader eliminiert

Haas und Messnerentschlossen sich, die beiden Störenfriede Zeric und Meder für den Herbst-Kehraus aus dem Kader zu streichen. "Sie haben es nicht verstanden, wie sie sich zu verhalten haben", erläuterte Messner im Gespräch mit SALZBURG24. Die "Bad Boys" seien rund um das Spiel mit Disziplinlosigkeiten auffällig geworden sein. Ihr Verhalten gegenüber Gegenspielern, Schiedsrichter und Zusehern war "unangemessen". Details wollte Messner nicht preis geben.

Auch die vom Verein geforderte Vorbildfunktion gegenüber Kindern sei nicht eingehalten worden: "Jeder Mensch verdient zwei, drei Chancen. Aber sie haben sich einfach nicht im Griff gehabt. Auch wenn sie sonst gute Jungs sind", sagte Messner.

Grödigs Kevin Meder (re.) fiel des Öfteren als Heißsporn auf. /Krugfoto Salzburg24
Grödigs Kevin Meder (re.) fiel des Öfteren als Heißsporn auf. /Krugfoto

"Saftige Strafe" wird gemeinnützig gespendet

Faruk Zeric fiel diese Saisonunter anderem auch mit seinen neun gelben Karten in 15 Spielen auf. "Davon waren fast alle unnötig", gab Messner an, der auch mit Meders drei gelben Karten sowie dessen Ausschluss gegen Kitzbühel nicht einverstanden ist. Auch finanziell wird den zwei Neo-Grödigern ein Denkzettel verpasst. "Sie werden eine saftige Strafe zahlen müssen. Den Betrag spenden wir dann an eine gemeinnützige Institution."

Der personelle Aderlass kommt vor dem Duell in St. Johann zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, da zudem Kapitän Lukas Schubert erkrankt ausfällt. Auch wenn der Ex-Bundesligist drei Stützen vorgeben muss, rechnet sich Messner Chancen gegen die Pongauer aus. "Sie gehören für mich zu den Top-Vier-Teams. Aber wenn wir hinten stabil stehen und gute Konter vortragen, können wir etwas mitnehmen", fügte Messner an. Erzrivale Anif fiebert indes dem Liga-Kracher gegen makellose Dornbirner entgegen. "Wenn wir das Meisterrennen noch spannend halten wollen, müssen wir siegen", erklärt Hofer, dessen Team auf zwei Zähler anschließen kann.

Regionalliga West: 16. Runde

  • Freitag, 19 Uhr: Seekirchen : Wals-Grünau
  • Samstag, 14 Uhr: Pinzgau Saalfelden : Bischofshofen
  • Samstag, 14 Uhr: Hohenems : Schwaz
  • Samstag, 14 Uhr: Langenegg : Altach Amateure
  • Samstag, 14 Uhr: Anif : Dornbirn
  • Samstag, 14 Uhr: St. Johann : Grödig
  • Samstag, 14.30 Uhr: Kitzbühel : Reichenau
  • Samstag, 17 Uhr: Kufstein : Wörgl

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/rlw-groedig-verbannt-zwei-bad-boys-60517663

Kommentare

Mehr zum Thema