Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Liga

Neumarkt verpasst Derby-Sieg

In Runde sechs der Salzburger Liga kam Adnets Motor gegen Bergheim erstmals leicht ins Stocken. Dafür gab sich Verfolger Eugendorf keine Blöße in Altenmarkt und im Tabellenkeller sammelten zwei Sorgenkinder erste Zähler. Und beim TSV Neumarkt dürfte man sich nach einer schwachen ersten Halbzeit in Straßwalchen gehörig ärgern.

Die bislang ungeschlagenen Adneter mussten beim 0:0 gegen Bergheim heuer erstmals Punkte lassen und kamen nicht über ein Remis hinaus. In der abwechslungsreichen ersten Hälfte verabsäumten es beide Teams trotz hochkarätiger Chancen in Führung zu gehen. In Abschnitt zwei kratzte Adnet-Tormann Mirel Kahrimanovic einen herausragenden Buhacek-Freistoß auf dem Kreuzeck und das vermeintliche Adneter Gold-Tor wurde wegen Foulspiels abgepfiffen.

❗️Unentschieden❗️ Unsere Mannschaft trennt sich mit einem 0:0 Unentschieden Zuhause gegen den FC Bergheim #unentschieden #nurderska #gemeinsam #naturtalent #claro

Gepostet von SK Adnet am Freitag, 6. September 2019

Adnet-Verfolger Eugendorf machte beim Gastspiel in Altenmarkt in den letzten zehn Spielminuten kurzen Prozess mit den Pongauern. Beide Teams neutralisierten sich über lange Zeit gegenseitig, ehe Suppan (80.), Bacher (85.) und Kopleder (90.) eiskalt einnetzten.

Neumarkt holt Remis in Straßwalchen

Der zweite Verfolger – TSV Neumarkt – ließ nach schwacher erster Halbzeit gegen Straßwalchen Punkte wichtige Punkte liegen. Friedl und Hübl egalisierten im zweiten Abschnitt die Straßwalchener Führung, Lugstein glich fünf Minuten vor dem Abpfiff via Elfmeter für den Gastgeber aus.

Erste Punkte im Tabellenkeller

Im Tabellenkeller der Salzburger Liga sicherte sich Hallwang dank eines Last-Minute-Tors durch Ripic gegen Union Hallein (1:1) die ersten Punkte der noch jungen Spielzeit.

Puch schwächt sich selbst

Ebenso konnte Puch die ersten Zähler einfahren. Gegen Bramberg gingen die Tennengauer zwar rasch durch Yüksel in Führung (12.), doch der Platzverweis gegen Roksandic (50.) nach Torraub und Ronachers anschließender Ausgleich (51.) machten die Aufgabe ungemein schwerer. Nach Gelb-Rot gegen Petautschnig musste Puch die letzte halbe Stunde sogar zu neunt spielen – Bramberg konnte die Überzahl nicht aber nicht für sich nützen, beide Teams trennen sich 1:1.

Salzburger Liga, Runde 6

Altenmarkt – Eugendorf 0:3 (0:0)
Straßwalchen – Neumarkt 2:2 (1:0)
Hallwang – Union Hallein 1:1 (0:0)
Puch – Bramberg 1:1 (1:0)
Bürmoos – Golling 3:0 (1:0)
Adnet – Bergheim 0:0
Zell am See – Thalgau 4:0 (1:0)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 01:54 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-adnet-erstmals-ohne-dreier-75964429

Kommentare

Mehr zum Thema