Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Immer an Spitze

Liga-Dominator Hallein macht Sensation perfekt

Fusion als Initialzündung

Halleins Traumlauf nimmt kein Ende. Die Tennengauer sind in der Salzburger Liga nicht vom Thron zu stoßen und dürfen sich nun knapp fünf Monate lang Herbstmeister nennen. Die Verfolger lassen Federn. Bitter: Eugendorf verliert Stütze mit schwerer Verletzung.

Hallein

Für viele Unterhaus-Beobachter galt der aus Union und FC fusionierte UFC Hallein als Wundertüte. Einige Kritiker trauten den Salinenstädtern vor dem Saisonstart nicht mehr als einen Mittelfeldplatz zu.

Hallein krallt sich Herbstmeistertitel

Der neu gegründete Klub wusste jedoch Woche für Woche zu überraschen. Die von Eidke Wintersteller, Max Friedmann und Roman Tiefenbacher trainierte Mannschaft lachte durchgehend von Rang eins und ist nach zwölf Runden nun vorzeitig Herbstmeister – die Sensation ist perfekt.

Hallein, Puch, Kendler Adi Aschauer
Halleins Christoph Kendler (re.) erzielte den viel umjubelten 3:2-Siegestreffer gegen Puch.

Wie auch am Samstag beim knappen 3:2-Erfolg gegen Schlusslicht Puch war die bisherige Saison kein Solo-Lauf. "Mit der Fusion als Initialzündung herrschte so etwas wie eine Art Aufbruchsstimmung. Jeder war voll motiviert und wollte mit positiver Energie etwas bewegen", erklärte Halleins Sportboss David König gegenüber SALZBURG24.

Puch macht Hallein Leben schwer

Hallein tat sich im Derby gegen den Nachzügler schwerer als erhofft. Puch fand nach einem 0:2-Rückstand zurück in die Partie und glich aus. "Wir haben unser System umgestellt und so mehr Zugriff gehabt. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben", erklärte Puchs Coach Bernhard Huber.

Siezenheim, Bürmoos Krugfoto
Bürmoos (gelb) marschiert weiter und besiegt Siezenheim auswärts mit 3:2.

Drei Hallein-Verfolger rutschen aus

Im Spitzenfeld der Salzburger Liga gab es in Runde elf nur für Hallein und Eugendorf ein Happy End. Während das Führungsduo siegte, rutschen drei Verfolger aus. Indes nimmt Bürmoos weiter Fahrt auf …

Wintersteller-Elf klare Nummer eins

Mit dem achten Sieg ist Hallein somit bis zum Wiederanpfiff Mitte März nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Beim Liga-Kehraus gegen Siezenheim können die Salinenstädter ihre Position festigen. "Wir stehen nicht unverdient da oben. Wenn wir unsere Taktik umsetzen und alle Vollgas geben, sind wir nur schwer zu schlagen", resümierte Hallein-Trainer Eidke Wintersteller.

Die Tabelle der Salzburger Liga nach 12 Runden. ⚽️

Gepostet von Salzburger Liga am Montag, 25. Oktober 2021

Mit gezielten Verstärkungen am Spielersektor und dem Vertrauen bewährter Stützen läuft das "Werkl" beim Winterkönig fast durchgehend wie am Schnürchen. Einzig nach der Niederlage gegen Verfolger Eugendorf leistete sich der Leader einen "Hänger" und konnte drei Mal in Serie nicht gewinnen.

Eugendorf verliert Spiel und Endletzberger

Da die Konkurrenz jedoch auch patzte, vergrößerte sich der Vorsprung auf vier Zähler. Eugendorf kam in Neumarkt nicht über ein 1:1 hinweg. Besonders schmerzhaft ist jedoch nicht nur das Remis, sondern die schwere Verletzung von Defensivspezialist Hannes Endletzberger.

Der Routinier verdrehte sich das Knie und riss sich das Kreuzband sowie den Meniskus – das Spiel wurde für 25 Minuten unterbrochen und der Kicker mit der Rettung abtransportiert. "Ich werde am Mittwoch operiert", erzählt Endletzberger aus dem Salzburger Unfallkrankenhaus gegenüber S24.

Starke Gollinger biegen Adnet

Mit sieben Zählern Rückstand auf den Spitzenreiter ist Golling neuer Dritter. Im zweiten Tennengau-Derby des Spieltags setzte die Elf von Christoph Lessacher ein weiteres Ausrufezeichen. Mit der 4:0-Schlappe kassierte Adnet die höchste Niederlage seit über zwei Jahren.

Salzburger Liga steht kurz vor Wertung

Während die letzten zwei Spielzeiten als "Null-Saisonen" in Erinnerung bleiben werden, stehen die Vorzeichen auf eine Wertung heuer so gut wie noch nie.

Im Herbst wurden bislang zwei Partien Corona-bedingt abgesagt. Sollte der wackelnde Nachtrag zwischen Adnet und Hallwang und die letzte Runde wie geplant stattfinden, steht laut den Bestimmungen einer Wertung nichts mehr im Wege.

Corona-Schock nach 3:2-Sieg

Doch die eben genannte Partie droht ins Wasser zu fallen: Ein Hallwang-Kicker erhielt nach dem 3:2-Triumph gegen Siezenheim einen positiven Covid-Bescheid – nun sind die Behörden am Zug.

Jasmin Muminovic Krugfoto
Straßwalchens Schlüsselspieler Jasmin Muminovic kommt immer besser in Fahrt. (ARCHIVBILD)

Straßwalchen mutiert zum Top-Team

Im Spitzenfeld der Salzburger Liga wird es kuschelig. Die fünf Top-Klubs trennen nur vier Punkte. Möglich machen das die Remis der Favoriten sowie der Gala-Auftritt von Straßwalchen.

Bürmoos ist Team der Stunde

Für Furore sorgt weiterhin Bürmoos, das seit zehn Duellen ungeschlagen ist und auch Straßwalchen auswärts mit 2:1 bog. Mit dem fünften Saisonsieg klettert die Bauer-Crew auf Rang vier. Im S24-Video könnt ihr euch die Highlights der Partie ansehen.

 

Bergheim zerlegt Thalgau auswärts – Pessler angezählt

Die größte Überraschung der zwölften Runde ging jedoch in Thalgau über die Bühne. Nachzügler Bergheim ließ im Kellerduell seine Muskeln spielen und siegte mit einem 7:2-Kantersieg. Stefan Ziss verbuchte dabei einen Viererpack und vergrößert die Sorgenfalten beim Tabellenvorletzten.

Bei Thalgau ist Trainer Rene Pessler angezählt und könnte am Montag entlassen werden.

Bramberg daheim eine Macht

Immer besser in Fahrt kommt auch Bramberg. Die Pinzgauer feierten nach dem 3:1-Triumph gegen Altenmarkt den fünften Heimsieg und arbeiten sich auf Rang fünf vor.

Salzburger Liga: 12. Runde

  • UFC SV Hallwang : UFC Siezenheim 3:2 (2:0)
  • UFC Hallein : FC Puch 3:2 (2:0)
  • UFV Thalgau : FC Bergheim 2:7 (0:3)
  • SC Golling : SK Adnet 4:0 (1:0)
  • SV Straßwalchen : SV Bürmoos 1:2 (1:1)
  • TSU Bramberg : UFC Altenmarkt 3:1 (1:1)
  • TSV Neumarkt : USC Eugendorf 1:1 (1:0)
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2022 um 04:14 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-dominator-hallein-macht-sensation-perfekt-111394519

Kommentare

Mehr zum Thema