Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Video-Highlights

Eugendorf mischt Hallein auf und nun vorne mit

Nur Golling bleibt ungeschlagen

Die Salzburger Liga bleibt weiterhin spannend. Da Titelkandidat Eugendorf Leader Hallein die erste Saison-Pleite hinzufügt und Golling als einziges Team ungeschlagen bleibt, rutscht das Spitzenfeld enger zusammen. Wir haben die Highlights vom Spitzenspiel für euch (siehe Video oben).

Für Hallein gibt es gegen Eugendorf weiterhin nichts zu ernten. Gegen den doppelten "Abbruch-Meister" bleiben die Salinenstädter seit über dreieinhalb Jahren ohne vollen Erfolg.

Kopleder köpf Hallein K.o.

Die Truppe von Arsim Deliu meldet sich nach dem 1:0-Triumph am Samstag wieder im Rennen um den Meistertitel zurück. Den Goldtreffer für den Titelkandidaten erzielte Christopf Kopleder per Kopf, als er in Minute 12 Goalie Josef Stadlbauer keine Chance ließ.

UFC_Hallein_Eugendorf Adi Aschauer
Christof Kopleder erzielt hier Eugendorfs 1:0-Goldtreffer per Kopf bei Leader Hallein.

Deliu schwärmt vom Start

Die erste halbe Stunde gehörte ganz klar der Deliu-Crew, die extrem aggressiv und fokussiert auftrat. Halleins Fokus beim temporeichen Beginn des Top-Duell der achten Runde lag ganz klar beim Verteidigen. Beim Stangenschuss von Routinier Wolfgang Suppan hatten die Tennegauer Glück, dass es nicht früh 2:0 stand.

"Unser Start war einfach top. Meine Mannschaft hat wieder gezeigt, was in ihr steckt. Sie haben bewiesen, dass sie neben einer guten fußballerischen Leistung auch kämpfen können", erklärte Deliu im Gespräch mit SALZBURG24.

Eugendorf meldet sich im Titelkampf zurück

Für Keeper Christoph Meissnitzer, der in Hälfte eins bei Halleins bester Chance mit Boris Babic Sieger blieb, war der Triumph "sehr befreiend". Der Schlussmann erwischte einen Glanztag und war für die erste Pleite des Leaders mitverantwortlich.

Ab der 30. Minute übernahm zwar Hallein das Kommando, konnte die Überlegenheit allerdings nicht in Zählbares ummünzen. "Es war trotzdem eine Top-Leistung. Wir haben wieder gezeigt, dass wir mit allen Teams der Liga mithalten können. Eugendorf war genau um das eine Tor besser", resümierte Halleins Trainer Eidke Wintersteller.

Golling bleibt unüberwindbar

Nach acht Runden bleibt einzig Golling der Titel als "die Unüberwindbaren". Die Tennengauer siegten auch im Heimspiel gegen Bramberg mit 3:1 und bleiben weiter der erste Hallein-Verfolger. Weil sie jedoch auch vier Remis eingefahren haben, reicht es nicht für die Tabellenführung. Lukas Brückler (37.) und ein Doppelpack von Eric Mitterlechner (42., 75.) fixierten den vierten Erfolg von Trainer Christoph Lessacher.

Altenmarkt fügt Hallwang Schmerzen zu

Einen herben Dämpfer musste indes Hallwang einstecken. Nach dem Höhenflug der letzten Wochen folgte am Samstag gegen Altenmarkt eine Bruchlandung. 2:6 verlor die Truppe von Neo-Coach Alexander Drachschwandtner. "Wir waren einfach zu naiv und sind nach der Umstellung auf eine Dreier-Abwehrkette bitterböse in zwei Konter gelaufen", betonte der Hallwang-Trainer. Besonders bitter war das Eigentor von Stefan Eingang, als der Verteidiger per Kopf den eigenen Keeper bezwang.

Buchacher knipst dreifach

Auf Seiten der Pongauer avancierte in Abwesenheit von Knipser Mario Lürzer Routiner Markus "Buchi" Buchacher zum Matchwinner. Der 37-Jährige schnürte beim Kantersieg in Halbzeit zwei einen lupenreinen Hattrick und gleichzeitig auch seine ersten Saisontore.

Adnet-Trainer Schnöll "vergeht Spaß"

Bei Adnet zeigt die Formkurve weiter nach unten. Die Tennengauer verlieren trotz der 1:0-Führung von Christoph Ebner mit 3:2. Philip Kirchtag (31.), Tobias Messner (37.) und Stefan Permanschlager (70.) bestraften die Crew von Thomas Schnöll. "Wenn man drei Gastgeschenke verteilt, kann man einfach nicht gewinnen", erklärte der Adnet-Trainer, dem zwölf Spieler fehlten. "Irgendwann macht es dann auch keinen Spaß mehr, wenn man keine Kicker mehr über hat."

Im vierten Samstagsspiel trennten sich Thalgau und Neumarkt mit einem 2:2.

Salzburger Runde: 8. Runde

  • Samstag, 14.00 Uhr: SV Bürmoos : SK Adnet 3:2 (2:1)
  • Samstag, 14.00 Uhr: UFC Hallein : USC Eugendorf 0:1 (0:1)
  • Samstag, 14.30 Uhr: SC Golling : TSU Bramberg 3:1 (2:0)
  • Samstag, 17.00 Uhr: UFV Thalgau : TSV Neumarkt 2:2 (0:0)
  • Samstag, 17.00 Uhr: UFC SV Hallwang : UFC Altenmarkt 2:6 (1:1)
  • Sonntag, 11.00 Uhr: SV Straßwalchen : FC Puch -:- (-:-)
  • Sonntag, 13.30 Uhr: UFC Siezenheim : FC Bergheim -:- (-:-)
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.10.2021 um 04:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-eugendorf-mischt-hallein-auf-und-nun-vorne-mit-110021452

Kommentare

Mehr zum Thema