Jetzt Live
Startseite Unterhaus
Salzburger Liga

Tops und Flops der 19. Runde

SAk 1914, Andreas Fötschl, KRUGFOTO
Der SAK 1914 winkt weiter von der Tabellenspitze. (Archivbild)

Während der SAK 1914 an der Tabellenspitze der Salzburger Liga weiter einsame Kreise zieht, fuhren Straßwalchen und Golling deutliche Auswärtssiege ein. Strobl und Adnet mussten hingegen Niederlagen einstecken. Die Tops und Flops der 19. Runde im Überblick.

Im Spitzenspiel der Runde setzte sich Kuchl überraschend deutlich mit 3:0 gegen Austria Salzburg durch. HIER findet ihr den Spielbericht.

TOPS

Der SC Golling kann sich weiter auf Torjäger Mario Lürzer verlassen. Nachdem der Stürmer bereits maßgeblich für den Punktegewinn bei der Austria in der Vorwoche mitverantwortlich war, netzte er beim 4:0-Auswärtssieg in Hallein gleich dreifach ein – und das mit einem perfekten Hattrick (47., 57., 69.). Hasan Avdic sorgte in der 41. Minute für die Gollinger Führung. Durch den Sieg schiebt sich die Buck-Elf auf Tabellenplatz 8. Union Hallein hat hingegen nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Letzten Bramberg, die erst am Sonntag auf Thalgau treffen. Wie berichtet, wird aus der Salzburger Liga im Zuge der Ligareform heuer nur eine Mannschaft absteigen.

SAK fegt über Puch hinweg

Augenscheinlich wenig Probleme hatte Ligaprimus SAK 1914 beim 3:0-Sieg in Puch. Niko Vavrousek (35.) und Mersudin Jukic (45.) setzten bereits in der ersten Halbzeit die Segel für einen am Ende ungefährdeten Auswärtssieg beim Drittletzten, der ein mickriges Drei-Punkte-Polster auf Bramberg hat. Im zweiten Abschnitt ließ es die Fötschl-Elf etwas ruhiger angehen, Goalgetter Jukic sorgte in Minute 61 für den 3:0-Schlusspunkt. Nach dem SVAS-Ausrutscher in Kuchl hält der SAK nun bei sieben Punkten Vorsprung in der Tabelle.

FLOPS

Im Kampf um den Klassenerhalt muss Strobl einen Rückschlag einstecken, denn das zweite Spiel unter Neo-Trainer Leyti Seck ging in Eugendorf mit 3:1 verloren. Die Gastgeber diktierten von Beginn an das Flachgauer Derby, nach 18 Minuten stellte Sebastian Dietmann auf 1:0. Thomas Kneissl (53.) und Wolfgang Suppan (56.) sorgten im zweiten Abschnitt rasch für die Vorentscheidung. Michael Ebners Treffer zum 1:3 war sechs Minuten vor dem Schlusspfiff nur mehr Ergebniskosmetik.

Adnet geht gegen Straßwalchen unter

Nach der Niederlage zum Frühjahrsauftakt kassierte Adnet auch gegen Straßwalchen einen empfindlichen Rückschlag. Die Elf von Eidke Wintersteller geriet nach 21 Minuten durch einen fälligen Foul-Elfmeter von Bernhard Lugstein in Rückstand. Doch fünf Minuten später nahm Johannes Höllbacher Maß und egalisierte die Gästeführung. Aus der Punkteteilung wurde jedoch nichts, weil Lugstein kurz nach Wiederbeginn seinen zweiten Treffer markierte und Michael Kübler (74.) sowie Amir Aliu (85.) den Sack beim 4:1 für Straßwalchen zumachten.

Überraschend deutlich endete das Spitzenspiel zwischen Austria Salzburg und S.V. Raika Kuchl ⚽

Gepostet von SALZBURG24 am Samstag, 30. März 2019
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.09.2019 um 06:37 auf https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/salzburger-liga-tops-und-flops-der-19-runde-68062291

Kommentare

Mehr zum Thema